testo 885-1 - dieses Messgerät wird nicht mehr verkauft

Bestell-Nr.  0563 0885 V1

  • Autofokus

Dieses Messgerät wird nicht mehr verkauft. Wir empfehlen Ihnen das Nachfolgeprodukt testo 885.

Produktbeschreibung

Dieses Messgerät wird nicht mehr verkauft.

 

Bildleistung Infrarot

Infrarotauflösung

320 x 240 Pixel

Fokus

auto / manuell

Bildwiederholungsrate

33 Hz

IFOV SuperResolution

1.06 mrad (Standardobjektiv), 0.38 mrad (Teleobjektiv)

Auflösung SuperResolution

640 x 480 Pixel

Geometrische Auflösung (IFOV)

1.7 mrad (Tele: 0,6 mrad)

Minimum Fokusentfernung

0.1 m (Tele: 0,5 m)

Sichtfeld

30° x 23° (Tele: 11° x 9°)

Thermische Empfindlichkeit

˂ 30 mK bei +30 °C

Bildleistung Visuell

Bildgröße

3.1 MP

Minimum Fokusentfernung

0,5 m

Bilddarstellung

Displaytyp

4.3" LCD Touchscreen mit 480 x 272 Pixel

Anzeigemöglichkeiten

IR-Bild / Echtbild

Anzahl Farben

9

Farben

9 (Eisen, Regenbogen, Regenbogen HC, Kalt-Weiß, Blau-Rot, Grau, Grau ivertiert, Sepia, Testo)

Videoausgang

USB 2.0

Messung

Messbereich

-30 … +100 °C; 0 … +350 °C (umschaltbar); 0 … +650 °C (umschaltbar)

Genauigkeit

±2 °C, ±2 % v. Mw. (±3 °C v. Mw. bei -30 ... -22 °C)

Reflektierte Temperatur

manuell

Transmissionskorrektur (Atmosphäre)

Im Lieferumfang enthalten

Messfunktionen

Anzeige der Oberflächenfeuchteverteilung (mittels manueller Eingabe)

Im Lieferumfang nicht enthalten

Feuchtemessung mit Funk-Feuchtefühler (automatische Messwertübertragung in Echtzeit)

Im Lieferumfang nicht enthalten

Solar-Modus-manuell

Im Lieferumfang enthalten

Analysefunktion

bis zu 10 Messpunkte, Hot-/Cold-Spot-Erkennung, bis zu 5 x Berecihsmessung, (Min.-/Max. & Average), Isotherme und Alarmwerte

Kameraausstattung

Digitalkamera

Im Lieferumfang enthalten

Videomessung (über USB)

bis zu 3 Messpunkte

Laser (Laserklassifikation 635 nm, Klasse 2)

Laser-Marker

Panoramabild-Assistent

Im Lieferumfang enthalten

Standardobjektiv

30° x 23°

Schnittstellen

LabVIEW; kostenloser Download auf der Homepage

Bildspeicherung

Dateiformat Einzelbild

.bmt; Exportmöglichkeit in .bmp; .jpg; .png; .csv; .xls

Dateiformat Video

.wmv; .mpeg-1

Wechselspeicher

SD-Karte 2GB (ca. 1500 - 2000 Bilder)

Stromversorung

Batterietyp

Schnellladender, vor Ort wechselbarer Li-lon-Akku

Einsatzzeit

4,5 h

Ladeoptionen

Im Gerät / in Ladestation (optional)

Netzbetrieb

ja

Umgebungsbedingungen

Lagertemperatur

-30 °C; 60 °C

Betriebstemperatur

-15 °C; 50 °C

Luftfeuchtigkeit

20 … 80 %rF nicht kondensierend

Schutzart des Gehäuses (IEC 60529)

IP54

Vibration

2G

Physikalische Kenndaten

Gewicht

1.570 g

Abmessungen

253 x 132 x 111 mm

Stativmontage

1/4" - 20UNC

Gehäuse

ABS

PC-Software

Systemvoraussetzung

Windows XP (Service Pack 3); Windows Vista; Windows 7 (Service Pack 1); Windows 8; Schnittstelle: USB 2.0

Normen, Prüfungen, Garantie

EU-/EG-Richtlinen

2004/108/EG

Sichere Hochtemperatur-Messung

Bei Anwendungen mit hohen Szenetemperaturen passen sich die Testo Wärmebildkameras den Anforderungen an. Mit der Hochtemperatur-Option kann der Messbereich flexibel auf bis zu 550°C erweitert werden. Die kontrastreiche Darstellung im Display erfolgt dabei über die Hochtemperatur-Farbpalette Eisen HT oder den speziellen Histogrammausgleich.

Kontrolle in der elektrischen Instandhaltung

An elektrischen Anlagen oder Leitungen sind erhöhte Temperaturen stets ein Indikator für eine Überlast, eine bevorstehende Störung oder einen bereits vorhandenen Defekt. Testo-Wärmebildkameras ermöglichen eine Beurteilung des Erwärmungszustandes in Nieder-, Mittel- und Hochspannungsanlagen. Thermografie-Bilder führen zur Früherkennung fehlerhafter Bauteile oder Anschlüsse, so dass erforderliche Präventivmaßnahmen gezielt eingeleitet werden können. Thermografie minimiert auf diese Weise gefährliche Brandrisiken und vermeidet kostspielige Produktionsstillstände.

Typische Anwendungen der Wärmebildkamera:

  • Überprüfung von Schaltschränken
  • Kontrolle von elektrischen Verbindungen
  • Überwachung und Kontrolle von Photovoltaik-Anlagen
  • Kontrolle in der mechanischen Instandhaltung

Überwachung und Kontrolle von Solaranlagen

Es gibt zwei Hauptgründe für die Untersuchung von Solaranlagen: Sicherheit und Leistungskontrolle. Solaranlagen erbringen ihre Höchstleistung bei voller Sonneneinstrahlung. Mit Testo Wärmebildkameras lassen sich photovoltaische Klein- und Großanlagen weiträumig, berührungsfrei und besonders effizient überwachen. Fehlfunktionen werden erkannt, die reibungslose Funktion aller Bauteile gesichert und damit höchste Wirtschaftlichkeit erreicht. Durch die Eingabemöglichkeit des wichtigen Messparameters der Sonnenstrahlungsintensität wird zusätzliche Sicherheit erreicht: der eingegeben Wert wird mit dem Wärmebild abgespeichert und steht bei der Bildanalyse anschließend zur Verfügung.

Gebäudehüllen auf einen Blick analysieren

Große Gebäude zu thermografieren stellt den Anwender vor besondere Herausforderungen. Räumliche Beschränkungen durch Wände, Straßen oder Sicherheitszonen von Nachbarobjekten können dafür sorgen, dass die Abbildung des Messobjekts mit einer einzelnen Aufnahme nicht möglich ist. Hier helfen Testo Wärmebildkameras den nötigen Überblick zu erhalten. Mehrere Aufnahmen der Gebäudehülle aus geringem Abstand können mit dem Panoramabild- Assistenten zu einem Wärmebild zusammengefügt werden. So erkennt man mit hoher Detailtreue thermische Unregelmäßigkeiten auf der gesamten Gebäudehülle auf einen Blick.

Ausführliche Energieberatung durchführen

In der Bauthermografie eignet sich die Infrarot-Technologie hervorragend, um schnell und effektiv Energieverluste bei der Beheizung oder Klimatisierung von Gebäuden zu analysieren. Testo Wärmebildkameras machen aufgrund ihrer hohen Temperaturauflösung mangelhafte Isolierungen und Wärmebrücken detailliert sichtbar. Sie eignen sich ideal zur Erfassung und Dokumentation von Energieverlusten an Außenfenstern und -türen, Rollladenkästen, Heizkörpernischen, an Dachkonstruktionen oder der gesamten Gebäudehülle. Testo Wärmebildkameras sind das optimale Messwerkzeug für umfassende Diagnose- und Wartungseinsätze und immer dann, wenn es um Energieberatung geht.

Kritische Temperaturen auf Leiterplatten präzise sichtbar machen

Im Bereich Forschung und Entwicklung werden Wärmebildkameras für gezielte Analysen der Wärmeverteilung z.B. auf Leiterplatten eingesetzt. Elektronische Komponenten auf Platinen werden immer kleiner, die Herausforderungen an die Wärmeableitung steigen damit. Nur hochwertige Wärmebildkameras mit einer feinsten geometrischen Auflösung sind dieser Aufgabe gewachsen. Zur Optimierung ist auch die Analyse des Erwärmungs- und Abkühlverhaltens über die Zeit hilfreich, welche mit der Videomessung der Testo Wärmebildkameras durchgeführt werden kann.

Produktbroschüren

Bedienungsanleitungen

Software