Meilensteine

1957
Testoterm wird gegründet. Erstes Produkt ist ein elektrisches Fieberthermometer.

1970
Wachstum von 40 % erfordert ersten Anbau

1974
Markteinführung eines der ersten digitalen Sekundenthermometer weltweit.

1979
Testo France wird als erstes Tochterunternehmen gegründet.

1982/83
Gründung von Firmen in Österreich, England und USA.

1985/86
Neue Tochtergesellschaften in Niederlande und Belgien.

1987
Gründung der Testo Japan in Yokohama.

1989
Weltneuheit testo 452: Das Multifunktionsmessgerät mit Drucker.

1990
Nach 10 Jahren F&E: der Testo-Feuchtesensor ist marktreif.

1991-1993
Neue Tochterunternehmen in Italien, Spanien und Australien. Weltweit 450 Mitarbeiter.

1996
Beginn des Markterfolgs der Logger-Familie testostor 171 & 175.

1997-1999
Firmengründung von Tochterunternehmen in Polen, Ungarn, Tschechien, Brasilien, Korea, Türkei. Gründung der Testo Asia und der testo industrial services in Lenzkirch.

2001
Testo Portugal; Investitionen in Entwicklung und Fertigung in China.

2002
1000 Mitarbeiter weltweit; Gründung Testo Argentinien und Testo Shanghai.

2003
Umsatzmarke von 100 Millionen Euro durchbrochen.

2004
Das testo 330 läutet eine neue Ära in der Abgasmesstechnik ein.

2006
Neue Tochterunternehmen in Russland und in Indien.

2007
Über 1300 Mitarbeiter weltweit. 50 Jahre Testo. 50 Innovationen im Jubiläumsjahr.

2008
Die Testo-Wärmebildkamera erobert den Markt. Über 1600 Mitarbeiter weltweit.

2009
Testo ist eines der 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. 1800 Mitarbeiter weltweit

2010
Testo akquiriert die schweizerische Firma "Matter Engineering AG, Technologieführer auf dem Gebiet der Nanopartikel-Messtechnik. 2000 Mitarbeiter weltweit.

2011
Umsatzmarke von 200 Millionen Euro durchbrochen. Gründung der testo sensor GmbH in Lenzkirch. Der erste Testo-Gebäudeabschnitt am neuen Standort in Titisee wird bezogen. 2300 Mitarbeiter weltweit.

2012
Testo bringt das erste Feinstaubmessgerät auf den Markt. Gründung Testo Rumänien. 2400 Mitarbeiter weltweit.

2013
Testo wird von der Unternehmensberatung "Munich Strategy Group" und der Tageszeitung "Die Welt" als eines der TOP 100 Unternehmen des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.

2014
Testo betritt als einer der ersten Messtechnik-Hersteller das „Internet der Dinge“ und bringt das cloudbasierte Monitoringsystem testo Saveris 2 auf den Markt.

2015
Erstmalig durchbricht Testo die Umsatzmarke von 250 Millionen Euro. Die per Smartphone und App gesteuerten Messgeräte Testo Smart Probes kommen auf den Markt.

2016
Testo gründet zwei neue Tochterunternehmen in Malaysia und in Südafrika. Die Wärmebildkamera testo 870 wird mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet.