Leseprobe: Die Verwendung elektrochemischer Sensoren in mobilen Abgasmessgeräten für Emissionsmessungen in industriellen Anwendungen.

Einführung: Gründe für Einsatz der Gasanalyse bei Industrieabgasen

Die Gasanalyse (das ist die Messtechnik zur Bestimmung der Zusammensetzung von Gasen) ist ein unverzichtbares Werkzeug für eine wirtschaftliche und sichere Prozessführung in nahezu allen Industriebereichen. Dabei stehen die Verbrennungsprozesse im Vordergrund, wobei unter diesem Oberbegriff zahlreiche verschiedene Verfahren zusammengefasst sind. In Bild 1 ist der Ablauf eines Verbrennungsprozesses in Abschnitten dargestellt, beginnend (links) mit der Zuführung von Brennstoff und Brennluft in einen Feuerungsraum, über die eigentliche Verbrennung und die damit betriebenen unterschiedlichen Prozesse bis hin zur Abgasreinigung und der abschließenden Emissionskontrolle.

Ihr Kontakt zu uns.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen weiter.

Vielfalt und Verfahrensstufen von Verbrennungsvorgängen

Die Gasanalyse liefert in allen Stufen dieser Verfahrenskette Informationen über die Zusammensetzung der Verbrennungs- und Abgase, ermöglicht somit den wirtschaftlichen, sicheren und den behördlichen Vorschriften entsprechenden Anlagenbetrieb und ist damit zugleich für die Qualität und Effizienz der Produktion maßgebend. Gasanalysegeräte finden bei der Analyse von Verbrennungsgasen in der Industrie eine vielfältige Anwendung, die sich keinesfalls auf das Teilgebiet der Emissionsüberwachung beschränkt. Es können, mit gewissen Überschneidungen, folgende Einsatzbereiche unterschieden werden:

  1. Einstell- und Servicearbeiten zur allgemeinen Überprüfung, z.B. nach Anlagenwartung, zur Fehlersuche bei instabilen Abläufen, als Vorbereitung auf offizielle Messungen, nach Reparaturen u.a.
  2. Prozessmessungen zur Verbrennungsoptimierung an Brennstoff, Brennluft, Brenner und im Feuerungsraum mit dem Ziel der Brennstoffeinsparung, der Wirkungsgradverbesserung und der Verlängerung der Anlagen-Lebensdauer.
  3. Prozessmessungen zur Überwachung einer definierten Gasatmosphäre im Feuerungsraum bzw. in speziellen Brennkammern oder -öfen bei Prozessen wie Brennen, Rosten, Oberflächenbehandlung u.a.
  4. Prozess- bzw. Emissionsmessungen zur Überwachung von Abgasreinigungsanlagen auf ihre ordnungsgemäße Funktion.
  5. Emissionsmessungen zur Überwachung der Grenzwerteinhaltung von Schadstoffen im Abgas vor oder am Kamin.
CHP-Whitepaper-P2-application-testo-350-2000x1500.jpg
CHP-Whitepaper-P2-testo-350-front-2000x1500.jpg

testo 350 Abgasmessung am Motor

testo 350 Abgasmessgerät mit Abgassonde

Help

Pflichtfeld oder fehlerhafter Wert
Datenschutz akzeptieren:Pflichtfeld oder fehlerhafter Wert
* Pflichtfelder

truedc9a0e4aa43e7419951e390f0691f46e30260627
Bestätigen
Gefundener Entwurf
Gefundener Entwurf
Gefundene Entwürfe
[Existing form data found]
Formular abgeschickt
Überblick über Meldungen zur Formularvalidierung
Aktion konnte nicht beendet werden
Bestätigung

Inhalt des Whitepapers

  • Einführung: Gründe für Einsatz der Gasanalyse bei Industrieabgasen
  • Nutzung von Verbrennungswärme
  • Abgas/Rauchgas und seine Zusammensetzung
  • Form und Zusammensetzung von Brennstoffen
  • Gasanalysegeräte und Messprinzipien
  • Verwendung elektrochemischer Sensoren in Testo Gasmessgeräten
  • Funktionsprinzip elektrochemischer Gassensoren
  • Testo-exklusive Sensoren mit normierten digitalisierten Ausgangssignalen
  • Speziallösungen angepasst an besondere Applikationen
Preview Whitepaper