Das Handwerk braucht neue Arbeitsmodelle

Das Handwerk braucht neue Arbeitsmodelle - Testo Blog

Was macht Digitalisierung und die damit verbundene neue Kultur des Denkens aus? Neugier und Offenheit für Veränderung! Mut, disruptiv zu agieren, sollte jetzt zum wichtigsten Treiber Ihres Tuns und Handelns werden. Sie werden erkennen, dass der digitale Wandel Arbeit, und vor allem die Art, wie Aufgaben erledigt werden, durch einen ständig wachsenden Mobilitätsautomatisierungsgrad immer stärker verändert.

Gerade innovative Fachkräfte der sogenannten Generationen Y und Z haben in dieser Hinsicht konkrete Erwartungen und stellen hohe Ansprüche an ein digitales Arbeitsumfeld und Arbeitszeiten.

Neue Arbeitsmodelle verstehen

Die mit der Digitalisierung einhergehende Vernetzung von allem und jedem ermöglicht es neue, auf Virtualität basierende Arbeitskonzepte in Ihrem Unternehmen zu denken und umzusetzen. Die Auflösung der physischen Bindung an feste Arbeitsorte ermöglicht es Ihnen ferner, herkömmliche Organisationsstrukturen und Arbeitsmodelle zu verändern oder vollständig zu ersetzen.

Ausgangspunkte für ein solches sogenanntes New-Work-Modell sind Home-Office, Remote Work, die Digitalisierung von Arbeit und Arbeitsplatz, die verstärkte Übernahme von Verantwortung und Vertrauen. Eine Konsequenz daraus lautet: Die Grenzen zwischen Arbeit und Nicht-Arbeit verschwimmen (noch mehr), Arbeitszeiten und Urlaub werden flexibler gestaltet.

Eine weitere Konsequenz ergibt sich aus der Erledigung manueller, sich wiederholender Tätigkeiten im Unternehmen durch Maschinen und Roboter. Im Prinzip werden alle Mitarbeiter in der Folge zu Wissensarbeitern. Ein Bild, mit dem sich viele Entscheider aus Handwerksbetrieben (noch) schwertun. Ihr Tun beruht so hauptsächlich auf Wissen sowie der Fähigkeit und Befugnis, Entscheidungen kompetent und eigenständig zu treffen.

Egal, ob Mitarbeiter im Betrieb, in der Werkstatt, auf der Baustelle oder beim Kunden mittels digitaler Werkzeuge auf relevante Informationen zugreifen oder sich austauschen: Digitalisierung macht aus jeder Fachkraft auch einen Knowledge und/oder Mobile Worker.

Die Beschaffung von Fachkräften vereinfachen

Inwieweit beeinflusst der demografische Wandel diese Entwicklungen? Das Finden von qualifizierten Fachkräften wird immer anspruchsvoller.

Mitarbeiter in durch die Digitalisierung geprägten Arbeitsmodellen sehen immer weniger die Notwendigkeit der „Treue“ gegenüber einem Unternehmen. Auch die Anforderung, sich mit einem Arbeit- bzw. Auftraggeber im herkömmlichen Sinn zu identifizieren und Fähigkeiten in seinem Sinn (weiter-)entwickeln zu müssen, schwindet zunehmend.

Hier ist es für Sie von wachsender Bedeutung, ein Gleichgewicht zwischen dem Anspruch Ihres Betriebs an Zuverlässigkeit, Bindung und Einhaltung von Regeln sowie den Vorstellungen der zur Verfügung stehenden Mitarbeiter und Partner hinsichtlich Flexibilität und Mobilität zu finden.

Gleichzeitig sollten Sie die Chance erkennen, dass der projekt- oder auftragsbezogene „Einkauf“ von Kompetenzen in diesem Kontext für Ihr Unternehmen einfacher wird.

Fazit: Wie sehen Arbeitsmodelle in der Zukunft aus?

Aufgrund von cloudbasierten Technologien gehören traditionelle Abläufe im Unternehmen der Vergangenheit an. In den Fokus rückt die Anforderung, Menschen und Daten über alle Grenzen (Räume, Abteilungen, Unternehmen, Organisationen) hinweg flexibel miteinander zu vernetzen, sodass sie virtuelle Teams bilden und im angemessenen Rahmen eigenverantwortlich-produktiv arbeiten können.

April 2019

Empfehlung auf Xing
Ich empfehle die folgende Seite:  mehr...
Empfehlung auf LinkedIn
Ich empfehle die folgende Seite:  mehr...
Empfehlung auf Facebook
Ich empfehle die folgende Seite:  mehr...
Empfehlung auf Twitter
Ich empfehle die folgende Seite:  mehr...

Motivierte Mitarbeiter

Alle Blogartikel in der Übersicht.
Digitales Handwerk - Motivierte Mitarbeiter
Zu den Blog-Artikeln

Wissen kompakt

Geballtes Wissen rund um die Digitalisierung im Handwerk.
Wissen kompakt - Digitales Handwerk
Zu den Downloads

Praxisvideos

Aus der Welt der smarten Messtechnik von Testo.
Praxisvideos Smarte Messtechnik von Testo
Zur Mediathek