Die Handwerker-Website bitte als digitale Visitenkarte verstehen

digitales-handwerk-website-visitenkarte.jpeg

Im Internet gilt wie im wahren Leben: Der erste Eindruck zählt. Wer hier nicht gleich punktet, hat es schwer, den verpatzten Auftritt zu korrigieren. Ein professioneller Internetauftritt ist heute für Ihr Unternehmen die beste Referenz. Hier präsentieren Sie sich, Ihre Mitarbeiter, Ihre Kompetenzen, Ihre Produkte und Services. Der Besucher sollte sich gleich „wohlfühlen“ und sich schnell und einfach zurechtfinden können.

Responsive sollte die Handwerker-Website sein

Wenn Sie selbst eine Website besuchen, werden Sie sicher davon ausgehen, dass alle Inhalte an den „richtigen“ Stellen des Bildschirms auftauchen – egal ob am Desktop-PC, Notebook, Tablet oder Smartphone. Responsives Webdesign heißt das in der Fachsprache und sorgt für hohe Benutzerfreundlichkeit.

Ausschlaggebend dafür ist natürlich auch eine übersichtliche, logisch aufgebaute Navigation mit allgemein verständlichen Bezeichnungen. Hinter dieser befinden sich alle wichtigen Informationen zu Ihrem Unternehmen, seinen Leistungen und den angebotenen Inhalten rund um Ihre Kompetenzen.

Diese Navigation sollte auf allen Unterseiten im selben einheitlichen Layout abgebildet werden. So kann der Nutzer eine (für ihn) wichtige Information schnell und unkompliziert finden. Wenn das nicht der Fall ist, wird er Ihre Website zügig wieder verlassen. Damit wäre die Chance verpasst, ihn zu Ihrem Kunden zu machen.

So „geht“ eine gute Handwerker-Website

Sorgen Sie dafür, dass die auf Ihrer Website angebotenen Sach- und Fachinformationen immer aktuell aufbereitet sind. Das überzeugt und animiert den Besucher zum Wiederkommen. Lassen Sie einen Lektor die Texte auf Rechtschreibung und Grammatik überprüfen!

Das Corporate Design Ihres Unternehmens sollte sich auch auf Ihrer Website wiederfinden. Also, Logo, Schriftarten und alle anderen optischen Darstellungsformen Ihrer digitalen Präsenz sowie der von Ihnen verbreiteten Papierunterlagen müssen eine Linie haben. Auch daran erkennt man Ihr Unternehmen! 

Damit die Besucher Ihrer Website möglichst einfach direkten Kontakt mit Ihnen oder Ihren Mitarbeitern aufnehmen können, sollten Sie Ihre Kontaktmöglichkeiten deutlich sichtbar und immer erreichbar platzieren. Dazu gehören unter anderem Telefon, E-Mail, Rückruf-Service, Online-Formulare, die Links zu Ihren Präsenzen in sozialen Medien, von Ihnen genutzte Messenger-Apps, Chatbox, der Link zum Webshop oder auch das Online-Terminplanungssystem.

Das Internet ist wie der sprichwörtliche Heuhaufen. Damit Ihre Website – und damit Ihr Unternehmen – darin nicht zur ebenso sprichwörtlichen Stecknadel wird, müssen Sie aktiv dafür sorgen, dass Sie über relevante Begriffe und Wortkombinationen gefunden werden. Dies nennt man Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization). Es ist deshalb absolut sinnvoll, in regelmäßigen Abständen einen Profi damit zu beauftragen, Ihre Website zu überprüfen und feststellen zu lassen, ob deren Inhalte für Suchmaschinen und Besucher wertvoll sind.

Stellen Sie neben der Darstellung des Unternehmens auch Ihre Mitarbeiter in den Mittelpunkt, zum Beispiel in Form bewegter Bilder. Interessenten sprechen darauf oft besser an als auf (lange) Texte. Warum nicht mal in ein professionelles Imagevideo investieren, das Ihre Arbeit und Ihr Team kompetent darstellt? Tolle Beispiele finden Sie auf YouTube. Aber auch klassische Vertriebsmaterialien wie Unternehmens- und Produktpräsentationen sollten durchaus auf Ihrer Website hinterlegt sein. 

Zu guter Letzt noch ein Tipp: Denken Sie an ein den Vorschriften entsprechendes Impressum. Informieren Sie die Besucher auch darüber, ob und bzw. wie personenbezogene oder andere Daten auf Ihrer Website erhoben bzw. gespeichert und verarbeitet werden. Wenn Ihre Website Cookies speichert, sollten Sie einen entsprechenden gesonderten Hinweis dazu setzen und sich das Einverständnis dafür per „Klick“ geben lassen.

Fazit

Kunden erwarten heute, dass ihnen die digitale Welt immer und überall offen steht. Das verlangt von jedem Unternehmen einen integrierten Ansatz, der jegliche Form der Interaktion „nonstop“ über alle Kanäle ermöglicht. Kontaktpunkte wie Ihre Website ermöglichen große Nähe zum Kunden und dessen schnelle und individuelle „Betreuung“ in allen Phasen der Beziehung.

April 2019

Digitalisierungs 1x1

Alle Blogartikel in der Übersicht.
anwendung.jpg
Zu den Blog-Artikeln

Wissen kompakt

Geballtes Wissen rund um die Digitalisierung im Handwerk.
Wissen kompakt - Digitales Handwerk
Zu den Downloads

Praxisvideos

Aus der Welt der smarten Messtechnik von Testo.
Praxisvideos Smarte Messtechnik von Testo
Zur Mediathek