Ausgezeichneter Tüftlergeist

Testo ist Hauptsponsor des Roboterwettbewerbs der Universität Freiburg

Freiburg/Lenzkirch, den 16.2.2017 - Wer baut die schnellsten, innovativsten und kreativsten Roboter? Antworten lieferte der Roboterwettbewerb der Universität Freiburg, der gestern im Foyer der Technischen Fakultät stattfand. 250 Erstsemester der Bachelorstudiengänge Informatik, Mikrosystemtechnik und Embedded System Engineering haben rund 65 selbstgebaute Roboter ins Rennen geschickt.

„Die vielen kreativen und technisch innovativen Baukonstruktionen haben mich sehr beeindruckt. Damit machten uns die Studentinnen und Studenten die Siegerauswahl richtig schwer. Wir als Testo freuen uns außerordentlich über den großen Tüftlergeist und die hohe Motivation der Fachkräfte von morgen“, betont Jurymitglied Dr. Benjamin Landenberger aus dem Bereich Sensorforschung von Testo. Insgesamt gab es Geldpreise von knapp 1.500 Euro für den schnellsten, den technisch innovativsten und den am besten designten Roboter.

Der Roboterwettbewerb der Universität Freiburg, den Testo seit sieben Jahren als Hauptsponsor unterstützt, ermöglicht den Studierenden, interdisziplinär zu arbeiten und theoretisches Grundlagenwissen unter realitätsnahen Bedingungen anzuwenden.

Ausgestattet mit einem Lego-Roboter-Baukasten traten die Studierenden in Vierer-Gruppen gegeneinander an. In dieser Konstellation hatten sie ein Semester Zeit, ein Roboter-Fahrzeug zu entwickeln, das selbstständig einen Parcours abfährt, von dem vorher nur Länge und Steigungen bekannt waren. Auf der Strecke selbst mussten die Roboter schnell sein, aber auch ein Objekt von einer festen Position auf einem Podest aufnehmen oder auch kleine Schwellen überwinden.

Pressekontakt

Konrad Hünerfeld Bild