Testo spendet 80.000 Euro zur Heilung eines ehemaligen Mitarbeiters

Lenzkirch, den 3.4.2017: Testo spendet 80.000 Euro für den krebserkrankten Christian Zeng. Der ehemalige Testo-Mitarbeiter ist am sogenannten „Burkitt-Lymphom“ erkrankt, einer sehr seltenen, extrem aggressiven Erkrankung des Lymphsystems. Die Standard-Therapiewege sind mittlerweile erschöpft. Die letzte Möglichkeit, den Krebs endgültig zu heilen, ist ein Medikament, das für die gesamte Behandlungsdauer 537.600 Euro kostet. Allerdings gibt es keinen Träger, der die Kosten übernimmt. Zusammen mit seiner Frau hat Christian Zeng daher einen Spendenaufruf gestartet, um bis zum 7. April die Summe aufzubringen.

„Als wir von der letzten Chance unseres ehemaligen Mitarbeiters erfuhren, haben wir ohne Zögern Unterstützung von 10.000 Euro zugesagt“, erklärt Burkart Knospe, Vorstandsvorsitzender von Testo. „Außerdem haben wir die Mitarbeiter aufgefordert, ebenfalls zu spenden. Testo würde dann die privaten Spenden noch einmal verdoppeln.“ Auf diese Weise sind innerhalb von rund einer Woche Spenden von 420 Mitarbeitern in Höhe von 35.000 Euro zusammengekommen. Das Unternehmen hat diese Summe verdoppelt. So kann Testo insgesamt 80.000 Euro überweisen und damit die Aussichten auf Heilung für den ehemaligen Kollegen deutlich verbessern.

Für Testo-Chef Knospe ist das ein überwältigender Erfolg: „Diese Hilfsbereitschaft der Testo-Mitarbeiter ist schon unglaublich. Wir sprechen immer von der Testo-Family. Hier zeigt sich, dass dieser Spirit auch für ehemalige Kollegen besteht.“

Weitere Informationen zu Christian Zeng unter: www.christianmustlive.com

 

Pressekontakt

Konrad Hünerfeld Bild