Zu Jahresende in sicheren Fahrwassern

Hochschwarzwälder Messtechnikspezialist Testo beendet Kurzarbeit

Titisee, den 13. Oktober 2020: Im vergangenen April meldete Testo im 63. Jahr seit seiner Gründung erstmalig Kurzarbeit an. Die Maßnahme wurde eingeleitet, um das Unternehmen vor den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise im Verlauf des Jahres zu schützen und Arbeitsplätze zu erhalten. Die Kurzarbeit wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2020 ausgesetzt.

Zu Beginn der Coronakrise hatte die Geschäftsleitung verschiedene Szenarien des Pandemieverlaufs, ihre Auswirkungen auf Testo und entsprechende Gegenmaßnahmen ausgearbeitet. Ziel war es, das Unternehmen auch im schlimmsten anzunehmenden Fall aus eigener Kraft durch die Krise zu steuern, ohne auf öffentliche Liquiditätshilfen angewiesen zu sein. Zu Ende des dritten Quartals steht fest, dass Testo dank der ergriffenen Einsparmaßnahmen das Jahr 2020 ohne Verluste abschließen wird; auch dann, wenn sich die Pandemiesituation wieder zuspitzen sollte. Die Kurzarbeit wurde daher zum 1. Oktober 2020 ausgesetzt.