Infrarotkamera: Temperaturunterschiede sichtbar werden lassen

Jeder Körper oberhalb des absoluten Nullpunkts strahlt Wärme ab, die durch eine Wärmebildkamera sichtbar gemacht werden kann. Die Infrarotkamera macht diese Meisterleistung möglich, denn sie stellt unterschiedliche Temperaturbereiche verschiedenfarbig dar. Die Bauthermografie setzt auf die Nutzung dieser Technik und verwendet die Wärmebildkamera für die Gebäudediagnostik und um beispielsweise Wärmebrücken im Haus sichtbar werden zu lassen.

Im Heizungsbau können mithilfe der Thermografie die Funktion von Fußbodenheizungen überprüft oder Leckagen zerstörungsfrei entdeckt werden. In der Instandhaltung wird Verschleiß gesehen, bevor Anlagen ausfallen. Ohne moderne Infrarotkamera ist eine zeitsparende und effektive Fehlersuche heute kaum mehr möglich.

Die Thermografie bietet folgende Vorteile:

  • Darstellung von Temperaturverteilungen oder Unterschiede in einem Bild
  • Verdeutlichung von Stellen erhöhter Temperatur bei Anlagen
  • berührungslose Messung durch Infrarotkamera
  • Erkennen unterschiedlicher Objekte in dunkler Umgebung

Für Macher.

Gebäudethermografie mit testo 870

Schwachstellen und fehlerhafte Bauteile schnell und einfach aufspüren, dank einfacher Bedienung und hilfreichen Messfunktionenwie z.B.:

  • Abstands-Assistent
  • App-Anbindung
  • Schimmelfunktion etc.
     

Für Profis.

Infrarot Thermografie mit testo 885

Wärmebildkameras mit herausragender thermischer Empfindlichkeit, um kleinste Temperaturunterschiede zu visualisieren und vielfältigen Einsatzgebiet dank flexiblen technischen Lösungen wie z.B.:

  • Wechselobjektiven
  • Panorama-Assistent
  • Messort-Management, etc.

High-End.

Wärmebildkamera testo 890

Gestochen scharfe Wärmebilder in Megapixel Qualität, dank höchster Infrarotauflösung für die Überprüfung kleinster Bauteile und professionellen Lösungen wie z.B.:

  • Prozess-Analyse-Paket mit vollradiometrischer Videomessung und Zeitrafferfunktion
     

Thermografie: Wichtiger Test in Haus und Industrie

Mit einem normalen Thermometer können Temperaturen gemessen werden. Dies ist aber immer nur an einem Punkt möglich. Beim Überwachen einer großen Fläche würden ständige Punktmessungen einen unverhältnismäßig hohen Aufwand und damit hohe Kosten bedeuten. Die Infrarotkamera hingegen stellt Temperaturen direkt in einem Bild dar, denn sie erfasst die Verteilung der Temperatur auf der Fläche. Damit treten bestimmte Bereiche oder mehrere Objekte gesondert heraus, weil sie sich von Vergleichstemperaturen abheben.

Für die Darstellung der Temperaturunterschiede nutzt die Infrarotkamera Infrarotstrahlung.

Eingesetzt wird das Verfahren der Thermografie unter anderem in den folgenden Bereichen:

  • Bauthermografie: Gebäudediagnostik, Analyse von Dämmungen oder Baumängeln, Lokalisierung von Leckagen, Verlauf von Fußbodenheizungen
  • Photovoltaik: Auffinden von defekten Zellen und Prüfen der elektrischen Verbindungen 
  • Industrie: elektrische und mechanische Instandhaltung
  • Heizungsbau: Prüfung von Fußbodenheizungen oder Ortung von Leckagen
  • F&E: zum Aufzeichnen von Temperaturverläufen bei der Leiterplattenentwicklung und in Test- und Versuchsaufbauten, immer dann, wenn ein Temperaturunterschied bildlich dargestellt wird

Die Anwendungsbereiche der Wärmebildkamera sind noch deutlich vielseitiger und umfassender, zumal die Technik eine immer größere Verbreitung und Nutzung erfährt. Generell bietet die Thermografie eine große Hilfe beim Aufspüren von Wärmequellen und ihr Einsatzbereich wird sich auch in Zukunft weiter ausbreiten.

Infrarotkameras: Wichtige Punkte bei der Auswahl

Testo bietet verschiedene Modelle der Wärmebildkameras, sodass für jeden Anwendungsbereich das passende Modell zu finden ist. Ob tägliche Anwendung auf der Baustelle, oder für hochprofessionelle Nutzungen in der Industrie gewünscht: Die Infrarotkamera wird in der gewünschten Ausstattung geliefert. Wichtig ist bei der Auswahl, dass Sie auf folgende Dinge achten:

  • Auflösung muss mindestens 160 x 120 Pixel betragen
  • einfache/intuitive Bedienung
  • vielseitige PC-Software zur Analyse und Dokumentation

Mit Kameras die Temperatur messen?

Die Infrarotkamera misst Temperaturen und zeichnet diese auf, macht Unterschiede deutlich und lässt damit die Auswertung beispielsweise der Gebäudeuntersuchung leichter werden. Die Kamera von Testo bringt verschiedene Features mit und kann dank SuperResolution deutlich besser und klarer darstellen.

Weitere Features sind:

  • IRSoft: Analyse der Daten aus der Thermografie
  • SiteRecognition: Sie vereint Messorterkennung und Bildverwaltung bei wiederkehrenden Messungen gleichartiger Messobjekte und verwaltet die Bilder eines Messortes in einer Datenbank 
  • Panoramabild-Assistent: große Objekten auf einem Bild darstellen

 

testo SuperResolution: Mehr Details erkennen
Damit werden Ihre Wärmebilder im Handumdrehen um eine Klasse besser.  mehr...
testo IRSoft: Analyse-Software
Professionelle Thermografieberichte ganz einfach selbst erstellen.  mehr...
testo SiteRecognition: Effiziente Inspektionsrouten
Besonders praktisch bei der vorbeugenden Instandhaltung.  mehr...

Wärmebildkamera kaufen: Hilfsmittel von Testo

Testo bietet nicht nur die passende Infrarotkamera für Ihren Einsatzzweck, sondern gleich ein ganzes Prozessanalyse-Paket. Damit lassen sich die Entwicklungen der gemessenen Temperaturen verfolgen, speichern und auswerten. Fehlinterpretationen werden mithilfe des Testo Scale Assist bei der testo 865 und 872 verhindert, denn damit werden vergleichbare Wärmebilder automatisch skaliert. Mithilfe des Testo E-Assist bei den genannten Modellen erfolgt eine automatische Einstellung des Emissionsgrads sowie der reflektierten Temperatur. Insgesamt bietet jede Infrarotkamera von Testo alle nötigen Features, um damit im ausgewählten Bereich arbeiten bzw. die Wärmebildkamera sinnvoll und gewinnbringend einsetzen zu können. Für unterschiedliche Anwendungen sind verschiedene Modelle erhältlich, die für Anfänger und Allrounder ebenso geeignet sind wie Modelle, die als Profi-Geräte den höchsten Anforderungen genügen.

Ihr Kontakt zu uns.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen weiter.

testo Infrarotkamera App

Infrarotkamera gut vernetzt

Ihre Infrarotkamera (nur testo 868 – 872) lässt sich dank der Testo Thermography App smart vernetzen. Das Smartphone oder Tablet wird zur Anzeigeeinheit. Anwendungen können mit anderen Nutzern geteilt werden. Für besonders anspruchsvolle Anwender ist unter anderem das testo 885-X3 ein Gewinn: Hierin enthalten ist die Wärmebildkamera mit drei Objektiven passend für ein breites Anwendungsspektrum. Die Profi-Geräte bieten eine ausgezeichnete Bildqualität und verschiedene Bearbeitungsfunktionen für die Nutzung der gemessenen Daten.