Warum wird CO2 gemessen?

Man misst den CO2 Gehalt der Luft zum Beispiel in

  • Büroräumen,
  • Produktionsräumen,
  • Lagerräumen.

Ziel ist es, eine angemessene Raumluftqualität für die Arbeitnehmer zu sichern und damit ihr Wohlbefinden zu stärken. Man spricht von einer Behaglichkeitsmessung (Indoor Air Quality).

testo-480-application-multifunction-005661-DE.jpg

Kohlendioxid als Indikator

  • Wenn der Mensch die Hauptemissionsquelle darstellt,
  • andere Quellen von untergeordneter Bedeutung sind,

stellt die Kohlendioxidkonzentration in Innenräumen einen Indikator der Luftqualität dar.

Richtlinien für die Innenraumluftqualität

  • Die CO2-Konzentration ist ein Maß für die Effektivität der Raumlüftung.
  • Es gibt allgemeine Richtlinien der Luftqualität in Innenräumen.
  • Eine Konzentration von 0,1 Volumen-% CO2 sollte nicht überschritten werden.

Interpretationsbereiche der Richtlinien

  • Um die Luftqualität zu sichern, sollte die CO2 Konzentration nicht mehr als 1.000 ppm betragen.
  • Allerdings können Werte von 700 bis 1.500 ppm als "Interpretationsbereich" angesehen werden.