testo 175 T1 - Datenlogger für Temperatur

Bestell-Nr.  0572 1751

  • Für Langzeitmessungen optimal: Messdatenspeicher für 1 Million Messwerte, Batteriestandzeit von bis zu 3 Jahren

  • Inklusive Wandhaltung

  • HACCP konform, EN 12830 zertifiziert, Schutzklasse IP 65

  • Datenauswertung: drei mögliche Software-Varianten zur Auswahl, Basic-Software kostenfrei als Download erhältlich

Überwachen Sie Lagertemperaturen auch über lange Zeiträume zuverlässig. Der für den Lebensmittelbereich zertifizierte Datenlogger misst und dokumentiert die Temperatur kontinuierlich.

Produktbeschreibung

Der Datenlogger testo 175 T1 mit integriertem Temperatursensor ist optimal für die Temperaturüberwachung und -dokumentation von Kühl-, Gefrier- und Lagerräumen geeignet.

Modernste Messtechnik, hohe Datensicherheit

Auf dem Display sind aktuelle Messwerte, eingestellte Grenzwerte, Grenzwertverletzungen, Min-/Max-Werte und die verbleibende Batteriestandzeit zu sehen. So haben Sie jederzeit den Überblick, ohne den Datenlogger am PC auslesen zu müssen. Der große Speicher für bis zu 1 Million Messwerte und die Batteriestandzeit von bis zu 3 Jahren erlauben auch bei kürzerem Messtakt ein selteneres Auslesen. Die Standardbatterien (AAA) können jederzeit durch den Benutzer selbst gewechselt werden.

Programmierung und Auswertung des Datenloggers

Für die Programmierung und das Auslesen Ihres Datenloggers sowie für die Auswertung der Messdaten am PC können Sie sich zwischen drei Software-Versionen entscheiden: 

  • Software ComSoft Basic – kostenlos per Download erhältlich –  erlaubt die schnelle Programmierung des Datenloggers sowie eine einfache Datenanalyse
  • Software ComSoft Professional – optional erhältlich – bietet unterschiedliche Möglichkeiten zur detaillierteren Auswertung der Temperaturwerte
  • Software ComSoft CFR 21 Part 11 – optional erhältlich – optimal für die speziellen Anforderungen gemäß CFR 21 Part 11 im Pharmazie-Bereich

 
Für den Einsatz im Lebensmittelbereich geprüft und zertifiziert

  • Durch die ATP-Prüfstelle des TÜV Süd nach EN 12830 geprüft
  • HACCP konform und durch HACCP-International zertifiziert
  • Schutzklasse IP 65: So kann der Temperaturdatenlogger auch bei der Reinigung von Lagerhallen oder LKW-Innenräumen am Messort bleiben.

 

Lieferumfang

Datenlogger testo 175 T1 mit internem Sensor (NTC), inklusive Wandhalterung, Schloss, Batterien und Kalibrierprotokoll.
Achtung: Zum Programmieren des Datenloggers benötigen Sie ein USB-Kabel, das nicht im Lieferumfang enthalten ist, bei Bedarf aber gern zusätzlich bestellt  werden kann. Die Datenübertragung der Messdaten auf den PC kann ebenfalls über das USB-Kabel erfolgen oder über eine SD-Karte (optional erhältlich ).

Temperatur - NTC

Messbereich

-35 bis +55 °C

Genauigkeit

±0,5 °C (-35 bis +55 °C)

Auflösung

0,1 °C

Allgemeine technische Daten

Abmessungen

89 x 53 x 27 mm

Betriebstemperatur

-35 bis +55 °C

Schutzklasse

IP65

Kanäle

1 intern

Normen

EN 12830

Garantie

2 Jahre

Batterietyp

3 x AlMn Typ AAA oder Energizer

Standzeit

3 Jahre (15 min Messtakt, +25 °C)

Speicher

1.000.000 Messwerte

Lagertemperatur

-35 bis +55 °C

Zertifikate

ISO-Kalibrier-Zertifikat Temperatur

Bestellnummer: 0520 0153

105,10 €
125,07 € mit MwSt.

Zubehör

USB-Verbindungsleitung Gerät-PC

Bestellnummer: 0449 0047

18,00 €
21,42 € mit MwSt.
Batterie für testo 175 und für testo 160

Bestellnummer: 0515 0009

1,70 €
2,02 € mit MwSt.
DAkkS-Kalibrier-Zertifikat Temperatur

Bestellnummer: 0520 0261

337,50 €
401,63 € mit MwSt.
Wandhalterung

Bestellnummer: 0554 1702

18,00 €
21,42 € mit MwSt.
ComSoft Professional

Bestellnummer: 0554 1704

309,00 €
367,71 € mit MwSt.
ComSoft CFR 21 Part 11

Bestellnummer: 0554 1705

1.390,00 €
1.654,10 € mit MwSt.

Überwachung und Dokumentation der Temperatur in Kühlräumen

Viele Lebensmittel oder Arzneimittel müssen in einem bestimmten kühlen Temperaturbereich gelagert werden. Dies kann in einzelnen gekühlten Lagerräumen, aber auch in spezialisierten Kühlhäusern oder Kühlhallen mit Hochregallagern geschehen. In all diesen Kühleinrichtungen muss die Temperatur kontinuierlich dokumentiert werden, da sowohl in der Lebensmittel- als auch in der Arzneimittel-Industrie strenge Regeln für das Qualitätsmanagement gelten.
Üblicherweise werden Datenlogger an den sogenannten Critical Control Points (CCP´s) des Kühlraums angebracht, um mögliche Temperaturabweichungen zu identifizieren und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Kritische Stellen sind z. B. Türen oder Übergänge zu anderen Temperaturzonen innerhalb einer Lagerhalle.

Temperaturüberwachung in Gefrierräumen für Lebensmittel

Es gibt eine Vielzahl von Einrichtungen, in denen (tief)gefrorene Lebensmittel gelagert werden müssen. Diese reichen von einzelnen Gefrierräumen bei kleinen Lebensmittelherstellern (z. B. Metzgereien), Restaurants und Supermärkten über Gefrierräume in der Lebensmittelindustrie bis hin zu spezialisierten Kühlhäusern / Gefrierhallen mit Hochregallagern. In all diesen Einrichtungen muss die Temperatur kontinuierlich dokumentiert werden. Dabei dürfen in Europa ausschließlich Temperaturregistriergeräte eingesetzt werden, die nach EN 12830 zugelassen sind.

Typischerweise werden Datenlogger genutzt, um die Lufttemperatur in solchen Lagereinrichtungen zu messen. Das Messgerät wird im Gefrierraum – möglichst an kritischen Stellen wie z. B. Türen oder Kühlaggregaten – angebracht und zeichnet in einem festgelegten Rhythmus (typisch: 15 Minuten) die Temperaturdaten auf.
Mithilfe einer speziellen Software können die aufgezeichneten Daten in der Folge analysiert und archiviert werden.

Überwachung und Dokumentation der Lagertemperatur

Die korrekte Einhaltung der Lagertemperaturen ist eine wichtige Voraussetzung für die Qualitätskontrolle vieler Produkte, z. B. im Bereich von Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten.
Zu diesem Zweck werden in aller Regel Datenlogger eingesetzt. Sie kontrollieren und dokumentieren den Verlauf der Umgebungstemperatur automatisch und tragen somit entscheidend zur nachweisbaren Erhaltung der Produktqualität bei.
Durch direkte Anzeige von Grenzwertverletzungen im Display kann schnell auf Temperaturabweichungen reagiert werden. Mithilfe der Konfigurations- und Auslesesoftware können außerdem kundenindividuelle Messeinstellungen vorgenommen und aufgezeichnete Messdaten sowohl analysiert als auch archiviert werden.

Überwachung und Dokumentation der Transporttemperatur

Bei allen Gütern, die empfindlich auf Temperaturschwankungen reagieren oder in einem vordefinierten Temperaturbereich gelagert werden müssen, spielen die lückenlose Messdatenaufzeichnung und -dokumentation eine große Rolle.

Falsche Temperaturbedingungen während des Transports können zu großen Qualitätsverlusten bis hin zum kompletten Wertverlust der zu überwachenden Produkte führen.

Mithilfe eines Datenloggers können Transporte auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Temperaturzonen kontrolliert und anschließend durch Einsatz einer speziellen Software ausgelesen, analysiert und archiviert werden.

Produktbroschüren

Bedienungsanleitungen

Software