testo 338 mit Bluetooth -  Schwärzungsgrad-Messgerät

Bestell-Nr.  0632 3382

  • Handlich und robust: Mitnahme zum gewünschten Einsatzort problemlos möglich

  • Ermittlung von Rußkonzentration (mg/m3) sowie Filter Smoke Number (FSN) oder Boschzahl

  • Einfache Einhand-Bedienung

  • Direkte Auswertung und Anzeige der Messwerte, optionaler Vor-Ort-Ausdruck der Daten mit testo-Schnelldrucker

Bei Dieselmotoren ist die Rußzahl nicht nur eine wichtige Größe, um die Emission zu beurteilen, sondern auch um die Einspritzung richtig einzustellen. Mit dem handlichen Rußzahl-Messgerät testo 338 wird die Bestimmung des Schwärzungsgrads revolutionär einfach: ohne stationäre Mess-Anlagen, ohne Auswerteelektronik – nur mit einem tragbaren Einhand-Messgerät.

Produktbeschreibung

Ob Sie als Servicetechniker Wartungen an Dieselmotoren vornehmen oder als Hersteller den Nachweis über Emissionswerte erbringen müssen – häufig gehört die Ermittlung der Rußzahl zu Ihren Aufgaben. Mit dem Rußzahl-Messgerät testo 338 sind Sie für die Bestimmung des Schwärzungsgrads von Dieselmotoren bestens gerüstet: Bei einfachster Bedienung ermittelt das handliche Messgerät für Sie die Rußkonzentration (mg/m3) sowie die Filter Smoke Number (FSN) oder Boschzahl.

Das Rußzahl-Messgerät testo 338: flexibel einsetzbar und industrietauglich

Das Rußzahl-Messgerät testo 338 bietet den Vorteil, dass Sie es sich als Handmessgerät problemlos an den gewünschten Einsatzort mitnehmen lässt. Ob die zu prüfenden Dieselmotoren in Industrieanlagen, Schiffen, Werften oder Bergbau-Minen arbeiten – mit dem testo 338 haben Sie Ihr Rußzahl-Messgerät griffbereit im Werkzeugkoffer. Damit entfällt die aufwendige Installation von stationären Mess-Anlagen.

Insbesondere vor Inbetriebnahme oder nach Wartung von Dieselmotoren bietet es sich an, die Rußzahl zu messen. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob die Einspritzung richtig eingestellt ist oder ob innermotorische Probleme vorliegen. Aber auch zum Nachweis der Emissionswerte ist es häufig erforderlich, den Schwärzungsgrad zu ermitteln – z.B. im Bergbau oder in der Schifffahrt zur Erfüllung  spezieller Umweltauflagen oder zur Überprüfung von Dieselpartikelfiltern. Ebenso müssen auch Hersteller von Dieselmotoren den Anforderungen ihrer Kunden nachkommen und entsprechende Belege liefern. Für diese Anwendungen sind Sie mit dem testo 338, dem ersten mobilen Rußzahl-Messgerät mit direkter Datenauswertung, bestens ausgerüstet.

Auf dem Reiter „Anwendungen“ erhalten Sie nähere Informationen über die Anwendung des testo 338 in folgenden Bereichen:

  • Inbetriebnahme und Wartung von Dieselmotoren/Industriemotoren
  • Herstellung von Dieselmotoren
  • Reedereien und Werften
  • Bergbau und Minen
  • Baumaschinen und Hubfahrzeuge

Rußzahl-Messgerät mit innovativer Technik und hoher Nutzerfreundlichkeit

Starten, messen, verstehen – da sitzt jeder Handgriff. So einfach kann Rußzahl-Messung sein. Und so schnell. Denn das kompakte testo 338 befreit Sie von Handpumpen und umständlichen Tabellen-Vergleichen. Als erstes portables Rußzahl-Messgerät gibt es automatisch den Schwärzungsgrad aus, ohne dass komplexe Auswerteelektronik zum Einsatz kommen muss.

Durch die einfache Bedienung des testo 338 ist die Schwärzungsgrads-Messung zudem auch ohne großen Schulungsaufwand möglich. Denn das Rußzahl-Messgerät zeigt Ihnen je nach Wunsch direkt die Filter Smoke Number (FSN) oder Boschzahl an. Zusätzlich gibt das Gerät auch die Rußkonzentration aus. Außerdem können Sie über Bluetooth eine Verbindung zum optional erhältlichen testo-Schnelldrucker herstellen und die Messdaten ganz unkompliziert vor Ort ausdrucken.

 

Lieferumfang

Rußzahl-Messgerät testo 338 mit Bluetooth inklusive Gasentnahmesonde, TopSafe, Netzteil und Gerätetasche.

Allgemeine technische Daten

Schutzklasse

IP 40, TopSafe

Schnittstellen

IRDA / optional Bluetooth

Speicher

200 Messwerte

Akkutyp

Lithium-Ion

Standzeit

ca. 4 h Dauerbetrieb

Einsatztemperatur

Einzelmessungen bis zu +500 °C

Max. Überdruck Abgas

300 mbar*

Messproben-Volumen

0,4 Liter (Bereich: 0 bis 0,3 FSN); 0,2 Liter (Bereich: 0,2 bis 2 FSN)

Durchflussmessung

Differenzdruck-Sensor

Optischer Sensor

Opazität der Filterbeladung in %

Messdauer

< 60 sec pro Messzyklus

*bei höheren Drücken tritt eine höhere Messungenauigkeit auf

Schwärzungsgradmessung FSN/Bosch Nummer

Messbereich

0 bis 2,5 *

Auflösung

0,01 *

Wiederholung

< 0,08 FSN *

*bei Referenzbedingungen 1000 mbar, +25 °C

Schwärzungsgradmessung Ruß Konzentration

Messbereich

0 bis 70 mg/m³

Auflösung

0,01 mg/m³

Wiederholung

< 1,5 mg/m³ (0 bis 5 mg/m³)

< 1,25 mg/m³ +5 % v. Mw. (5 bis 70 mg/m³)

Zubehör

35,00 €
41,65 € mit MwSt.
20,00 €
23,80 € mit MwSt.
Ersatz-Schmutzfilter testo 308; 10 Stück

Bestellnummer: 0554 1101

13,00 €
15,47 € mit MwSt.
216,00 €
257,04 € mit MwSt.

Herstellung von Dieselmotoren

Hersteller von Dieselmotoren müssen häufig auf Kundenwunsch einen Nachweis über den Schwärzungsgrad des Motors erbringen. Z.T. wird der Wert sogar im Kaufvertrag festgehalten. Für die Abnahme des Dieselmotors können Sie mit dem Rußzahl-Messgerät testo 338 den Schwärzungsgrad ermitteln und Ihrem Kunden den entsprechenden Beleg liefern. Wünscht Ihr Kunde einen Ausdruck der Messdaten, können Sie diesen sogar direkt am Messort mit dem optional erhältlichen testo-Schnelldrucker anfertigen.

Reedereien und Werften

Auf Schiffen sollte möglichst wenig sichtbarer Rauch produziert und der Rußgehalt niedrig gehalten werden. Bei einem hohen Rußgehalt auf Deck entsteht di e Gefahr, dass sich der Ruß auf den Passagieren absetzt. Um zu überprüfen, ob die Rußzahl von Schiffsmotoren die vorgesehenen Grenzwerte nicht überschreitet, können Reedereien (oder auch Hafenbehörden) ein Rußzahl-Messgerät nutzen. Mit dem Einsatz des Geräts verschaffen Sie sich Klarheit über die Rußwerte.

In Werften spielt beim Bau von Schiffen die Rußzahl ebenfalls eine wichtige Rolle. Werden einzelne Komponenten zusammengesetzt (Motor, Dieselpartikelfilter, Abgasrohr), sollte anschließend die Rußemission überprüft werden. Außerdem muss die Rußemission der Dieselabgase mitunter auch gegenüber Kunden nachgewiesen werden, wenn sie aus Umweltschutz-Gründen bestimmte Anforderungen an die Emissionswerte stellen. Zudem lässt sich durch eine Schwärzungsgrad-Messung auch die Funktionsweise des Dieselpartikelfilters überprüfen.

Bergbau und Minen

Im Bergbau gibt es gesetzliche Vorschriften oder berufsgenossenschaftliche Regelungen (z.B. die BGR 160 in Deutschland), die bestimmte Schwärzungsgrad-Grenzwerte und die Intervalle für Prüfungen der Dieselmaschinen vorgeben. Denn wegen mangelnder Frischluftzufuhr ist die Einhaltung der vorgeschriebenen Emissionswerte in Minen absolut notwendig. Andernfalls wird die Gesundheit der Arbeiter gefährdet. Aus diesem Grund sind regelmäßige Rußzahl-Messungen entweder Pflicht oder zumindest dringend zu empfehlen.

Prüfungen vor Inbetriebnahme und Wartung von Dieselmotoren

Bei Dieselmotoren sollte vor der Inbetriebnahme und nach Wartungsarbeiten der Schwärzungsgrad gemessen werden. Mit dieser Messung können Sie z.B. überprüfen, ob die Einspritzung richtig eingestellt ist, und innermotorische Probleme frühzeitig erkennen und beheben. Wenn sie als Servicetechniker diese Prüfungen ausführen und dabei von Einsatzort zu Einsatzort reisen, können Sie das handliche Rußzahl-Messgerät testo 338 problemlos mitnehmen.