testo 350 - Analysebox für Abgasanalyse-System

Bestell-Nr.  0632 3510

  • Messbereichserweiterung ermöglicht uneingeschränktes Durchführen von Messungen auch bei hohen Gaskonzentrationen

  • Einfacher Wechsel der Gassensoren und schneller Zugriff auf Verschleißteile

  • Geschlossenes Gehäuse mit integriertem Stoßschutz ermöglicht den Einsatz in rauen Umgebungen

  • Automatisches Abarbeiten von Messprogrammen über einen längeren Zeitraum

Das Abgasanalysegerät testo 350 erfüllt höchste Ansprüche in der industriellen Emissionsmessung: Einfache Handhabung, präzise Messtechnik und robuste Ausführung überzeugen in der Praxis – Tag für Tag. Die Analysebox kann mit bis zu sechs Gassensoren ausgestattet werden. Davon sind fünf Gassensoren optional erhältlich, sodass Sie frei zwischen Sensoren für CO, NO, NO2, SO2, H2S, CxHy oder CO2 wählen können.

Produktbeschreibung

Optimal für die professionelle Abgasanalyse und industrielle Emissionsmessung: Das Abgasanalysegerät testo 350 erfüllt vielfältige Mess- und Analyseaufgaben, überzeugt langfristig durch industrietaugliches Design und ist auch für die komplexe Datenerfassung geeignet.

Das Abgasanalysegerät testo 350 besteht aus zwei Einheiten

  • Mit der testo 350 Control Unit (separates Produkt) mit übersichtlichem Grafikdisplay steuern Sie die Emissionsmessung. Die Bedienung ist ganz einfach: Zur Auswahl im Menü stehen die Applikationen Brenner, Gasturbine, Motoren und benutzerdefinierte Applikationen. Hinweise im Display führen Sie durch die gewünschte Messung und vereinfachen die Arbeitsschritte bis zum Start der Messung – so spart Ihnen die Control Unit Zeit und Mühe. Mit der Control Unit können Sie zudem  die Analysebox auch bei räumlicher Trennung von Abgasrohr und Einstellort fernsteuern – besonders empfehlenswert bei Emissionsmessungen an großen Anlagen.
  • Die testo 350 Analysebox benötigen Sie für die Durchführung der Emissionsmessung, denn sie beinhaltet die komplette Sensorik und Elektronik. Standardmäßig enthält die testo 350 Analysebox einen O2-Gassensor, jedoch muss zur Inbetriebnahme mindestens ein weiterer Sensor angeschlossen werden (mit maximal 6 Sensoren betriebsfähig). Beim Anschluss der optionalen Sensoren können Sie zwischen Gassensoren für CO, CO2, NO, NO2, SO2, H2S oder CxHy wählen.

    Die Messbereichserweiterung ermöglicht das uneingeschränkte Durchführen von Messungen auch bei hohen Gaskonzentrationen. Zum Schutz der Sensorik wird bei unerwartet hohen Gaskonzentrationen automatisch die Messbereichserweiterung (Verdünnung) aktiviert. Der Messbereich eines ausgewählten Sensors kann um einen bestimmten Faktor erweitert werden. Die Serviceöffnung an der Geräte-Unterseite ermöglicht einen schnellen  Zugriff auf alle relevanten Service- und Verschleißteile wie Pumpen und Filter, die der Anwender reinigen bzw. austauschen kann. Zusätzlich verfügt das  testo 350 über zahlreiche Geräte-Diagnosefunktionen. Gerätemeldungen werden in Klartext ausgegeben und sind so leicht verständlich. Der aktuelle Zustand des Abgasanalysegerätes wird stets angezeigt.

    Die Analysebox lässt sich mit der Control Unit steuern, sie kann aber auch in direkter Verbindung mit einem PC/Notebook (via USB, Bluetooth® 2.0 oder CANCase) bedient werden. Nach der Programmierung kann die Analysebox selbstständig Messungen durchführen und die Ergebnisse speichern. Außerdem ist eine Übertragung der Messdaten von der Analysebox zur Control Unit möglich.

     

Industrielle Emissionsmessung mit dem Abgasanalysegerät testo 350

Das Abgasanalysegerät testo 350 wurde speziell für die Praxisanforderungen in der industriellen Emissionsmessung entwickelt. Im Reiter Anwendungen erfahren Sie mehr über:

  • Emissionsmessung an Industriemotoren
  • Emissionsmessung an Brennern
  • Emissionsmessung an Gasturbinen
  • Emissionsmessung in Thermoprozessen

 

Lieferumfang

testo 350 Analysebox, bestückt mit O2, inkl. Differenzdruck-Sensor, Temperaturfühler-Eingang Typ K NiCr-Ni und Typ S, Pt10Rh-Pt, Anschluss Testo Datenbus, Akku, integriertem Verbrennungsluft-Fühler (NTC), Triggereingang, Messdatenspeicher, USB-Schnittstelle, Tragegurt-Set für testo 350 Analysebox und Contol-Unit.
Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +50 °C

Genauigkeit

±0,2 °C (-10 bis +50 °C)

Auflösung

0,1 °C (-20 bis +50 °C)

Umgebungstemperatur- Fühler

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-200 bis +1370 °C

Genauigkeit

±0,4 °C (-100 bis +200 °C)

±1 °C (-200 bis -100,1 °C)

±1 °C (200,1 bis +1370 °C)

Auflösung

0,1 °C (-200 bis +1370 °C)

Temperatur - TE Typ S (Pt10Rh-Pt)

Messbereich

0 bis +1760 °C

Genauigkeit

±1 °C (0 bis +1760 °C)

Auflösung

0,1 °C (0 bis +1760 °C)

Differenzdruck - Piezoresistiv

Messbereich

-40 bis +40 hPa

-200 bis +200 hPa

Genauigkeit

±1,5 % v. Mw. (-40 bis -3 hPa)

±1,5 % v. Mw. (+3 bis +40 hPa)

±0,03 hPa (-2,99 bis +2,99 hPa)

±1,5 % v. Mw. (-200 bis -50 hPa)

±1,5 % v. Mw. (+50 bis +200 hPa)

±0,5 hPa (-49,9 bis +49,9 hPa)

Auflösung

0,01 hPa (-40 bis +40 hPa)

0,1 hPa (-200 bis +200 hPa)

Absolutdruck

Messbereich

600 bis +1150 hPa

Genauigkeit

±10 hPa

Auflösung

1 hPa

opt. wenn IR-Sensor bestückt

O₂ in Rauchgas

Messbereich

0 bis +25 Vol. %

Genauigkeit

±0,8% v. Ew. (0 bis +25 Vol. %)

Auflösung

0,01 Vol. % (0 bis +25 Vol. %)

Ansprechzeit t₉₀

20 s (t₉₅)

CO in Rauchgas (mit H₂-Kompensation)

Messbereich

0 bis +10000 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+200 bis +2000 ppm)

±10 % v. Mw. (+2001 bis +10000 ppm)

±10 ppm (0 bis +199 ppm)

Auflösung

1 ppm (0 bis +10000 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

40 s

H₂-Anzeige nur als Indikator

COlow in Rauchgas

Messbereich

0 bis 500 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+40 bis +500 ppm)

±2 ppm (0 bis +39,9 ppm)

Auflösung

0,1 ppm (0 bis +500 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

40 s

H₂-Anzeige nur als Indikator

NO in Rauchgas

Messbereich

0 bis +4000 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+100 bis +1999 ppm)

±10 % v. Mw. (+2000 bis +4000 ppm)

±5 ppm (0 bis +99 ppm)

Auflösung

1 ppm (0 bis +4000 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

30 s

NOlow in Rauchgas

Messbereich

0 bis +300 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+40 bis +300 ppm)

±2 ppm (0 bis +39,9 ppm)

Auflösung

±0,1 ppm (0 bis +300 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

30 s

NO₂ in Rauchgas

Messbereich

0 bis +500 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+100 bis +500 ppm)

±5 ppm (0 bis +9,99 ppm)

Auflösung

0,1 ppm (0 bis +500 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

40 s

SO₂ in Rauchgas

Messbereich

0 bis +5000 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+100 bis +2000 ppm)

±10 % v. Mw. (+2001 bis +5000 ppm)

±5 ppm (0 bis +99 ppm)

Auflösung

1 ppm (0 bis +5000 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

30 s

Wirkungsgrad-Bestimmung, Eta (berechnet)

Messbereich

0 bis +120 %

Auflösung

0,1 % (0 bis +120 %)

Abgasverlust (berechnet)

Messbereich

0 bis +99,9 %

Auflösung

0,1 % (0 bis +99,9 %)

Abgastaupunkt (berechnet)

Messbereich

0 bis +99,9 °Ctd

Auflösung

0,1 °Ctd (0 bis +99,9 °Ctd)

CO₂-Bestimmung (berechnet aus O2)

Messbereich

0 bis CO₂ max

Genauigkeit

berechnet aus O₂ ±0,2 Vol. %

Auflösung

0,01 Vol. %

H₂S in Rauchgas

Messbereich

0 bis +300 ppm

Genauigkeit

±5 % v. Mw. (+40 bis +300 ppm)

±2 ppm (0 bis +39,9 ppm)

Auflösung

0,1 ppm (0 bis +300 ppm)

Ansprechzeit t₉₀

35 s

CO₂ in Rauchgas - NDIR

Messbereich

0 bis +50 Vol. %

Genauigkeit

±0,3 Vol. % + 1 % v. Mw. (0 bis 25 Vol. %)

±0,5 Vol. % + 1,5 % v. Mw. (25 bis 50 Vol. %)

Auflösung

0,01 Vol. % (0 bis 25 Vol. %)

0,1 Vol. % (> 25 Vol. %)

Ansprechzeit t₉₀

10 s

Strömung / Volumenstrom

Messbereich

0 bis +40 m/s

Auflösung

0,1 m/s (0 bis +40 m/s)

Methan (CH₄)

Messbereich

100 bis 40000 ppm

Genauigkeit

< 400 ppm (100 bis 4000 ppm)

< 10 % v. Mw. (> 4000 ppm)

Auflösung

10 ppm

Min. O₂ Bedarf im Abgas

2 % + (2 x mV Methan)

Ansprechzeit t₉₀

< 40 s

Response-Faktor

1

Untere Explosionsgrenze (UEG) muss eingehalten werden.
Der HC-Sensor ist werkseitig auf Methan abgeglichen. Es kann vom Anwender auf ein anderes Gas (Propan oder Butan) abgeglichen werden.

Propan (C₃H₈)

Messbereich

100 bis 21000 ppm

Genauigkeit

< 400 ppm (100 bis 4000 ppm)

< 10 % v. Mw. (> 4000 ppm)

Auflösung

10 ppm

Min. O₂ Bedarf im Abgas

2 % + (5 x mV Propan)

Ansprechzeit t₉₀

< 40 s

Response-Faktor

1,5

Untere Explosionsgrenze (UEG) muss eingehalten werden.
Der HC-Sensor ist werkseitig auf Methan abgeglichen. Es kann vom Anwender auf ein anderes Gas (Propan oder Butan) abgeglichen werden.

Butan (C₄H₁₀)

Messbereich

100 bis 18000 ppm

Genauigkeit

< 400 ppm (100 bis 4000 ppm)

< 10 % v. Mw. (> 4000 ppm)

Auflösung

10 ppm

Min. O₂ Bedarf im Abgas

2 % + (6,5 x mV Butan)

Ansprechzeit t₉₀

< 40 s

Response-Faktor

2

Untere Explosionsgrenze (UEG) muss eingehalten werden.
Der HC-Sensor ist werkseitig auf Methan abgeglichen. Es kann vom Anwender auf ein anderes Gas (Propan oder Butan) abgeglichen werden.

Allgemeine technische Daten

Abmessungen

330 x 128 x 438 mm

Betriebstemperatur

-5 bis +45 °C

Gehäuse

ABS

Schutzklasse

IP40

Batterietyp

Lithium-Batterie

Standzeit

5 h

Stromversorgung

AC Netzteil 100V ... 240V (50 ...60 Hz)

DC Spannungseingang

11V ... 40V

Triggereingang

Spannung 5...12 Volt (ansteigende oder abfallende Flanke) Pulsweite > 1 sec Belastung: 5 V/max, 5 mA, 12 V/max. 40 mA

Max. Feuchtebelastung

+70 °C Taupunkttemperatur am Messgaseingang der Analysebox

Taupunktberechnung

0 °Ctd; 99 °Ctd

Max. Staubbelastung

20 g/m³ Staub im Abgas

Max. Unterdruck Abgas

-300 mbar

Max. Überdruck Abgas

50 mbar

Schlauchlänge

max 16,2 m (entspricht 5 Sondenschlauchverlängerungen)

Pumpendurchfluss

1 l/min. mit Durchflussüberwachung

Speicher Maximum

250.000 Messwerte

Lagertemperatur

-20 bis +50 °C

Gewicht

4800 g

Industriesonden

89,00 €
105,91 € mit MwSt.

Standard-Gasentnahmesonden

163,00 €
193,97 € mit MwSt.
Ersatz-Sinterfilter (2 Stk.)

Bestellnummer: 0554 3372

57,00 €
67,83 € mit MwSt.
19,00 €
22,61 € mit MwSt.
238,00 €
283,22 € mit MwSt.
331,00 €
393,89 € mit MwSt.

Temperaturfühler

99,00 €
117,81 € mit MwSt.
Temperatur

Messbereich

0 bis +100 °C

Auflösung

0,1 °C (1 bis 100 {+#0} °C)

Ansprechzeit

30 s

Idealer Bestellvorschlag für die Emissionsmessung in Thermoprozessen

43,00 €
51,17 € mit MwSt.
216,00 €
257,04 € mit MwSt.

Drucker und Zubehör

301,00 €
358,19 € mit MwSt.
Ersatz-Thermopapier, dokumentenecht

Bestellnummer: 0554 0568

23,00 €
27,37 € mit MwSt.

Zubehör

66,00 €
78,54 € mit MwSt.
Ersatz-Schmutzfilter, 20er Pack

Bestellnummer: 0554 3381

48,00 €
57,12 € mit MwSt.
74,00 €
88,06 € mit MwSt.

Servicemessung an Gasturbinen

Gasturbinen unterliegen Abgasgrenzwerten, die im Betrieb eingehalten und abhängig von der Anlagengröße auch regelmäßig überprüft werden müssen. Nach Inbetriebnahme und Wartungsarbeiten werden die Emissionswerte der Anlage auf die Einhaltung der Grenzwerte und auch auf Spezifikation des Herstellers überprüft und ggf. dokumentiert.
Die Emissionsmessung während Kontroll- und Einstellarbeiten an LowNOx-Gasturbinen erfordert aufgrund der niedrigen NO-Konzentrationen eine sehr hohe Messgenauigkeit. Durch die Kombination aus NO2-Sensor und dem speziellen NOlow-Sensor mit einer Auflösung von 0,1 ppm werden mit dem portablen Abgasanalysegerät testo 350 genau diese Anforderungen erfüllt. Zusätzlich bieten die integrierte Gasaufbereitung und die spezielle Abgassonde mit patentiertem Spezialschlauch Schutz zur Vermeidung von NO2-Absorptionen und machen Messwerte – unabhängig von Datum und Umgebungsbedingungen – miteinander vergleichbar.

Servicemessung an Industriemotoren

Das Abgasanalysegerät testo 350 ist ein wichtiges Werkzeug, um einen Gas- oder Dieselmotor optimal einzustellen. Das testo 350 findet z. B. Einsatz bei der Inbetriebnahme, während regelmäßiger Wartungsintervalle oder bei der Fehlersuche bei instabilen Abläufen. Die Abgasmessung ist notwendig, um den Motor auf die optimalen Betriebsparameter einzustellen und dabei die geltenden Grenzwertvorschriften einzuhalten – hierzu sind oft Messungen über mehrere Stunden notwendig. Besonders die hohen und schwankenden NO2-Anteile im Motorabgas erfordern die separate Messung von NO und NO2, um den realen NOx-Wert des Motors hochpräzise anzuzeigen. Die integrierte Gasaufbereitung und die spezielle Abgassonde für Industriemotoren mit patentiertem Spezialschlauch bieten Schutz vor NO2- und SO2-Absorptionen und machen Messwerte – unabhängig von Datum und Umgebungsbedingungen – miteinander vergleichbar.

Servicemessung an Abgasnachbehandlungs-Systemen

Restriktive Grenzwerte machen es notwendig, mit einem portablen Abgasanalysegerät die Kenngrößen des Abgases vor und nach einer Abgasnachbehandlungs-Anlage zuverlässig zu bestimmen. Neben regelmäßigen Untersuchungen auf mechanische Beschädigung bzw. Verunreinigungen liefert die Abgasmessung Informationen über die Effizienz bzw. Funktionsfähigkeit einer Anlage. Die Busfunktionalität des Abgasanalysegerätes testo 350 ermöglicht z. B. die zeitgleiche Messung des Abgases vor und nach einem Abgasnachbehandlungs-Systems – dadurch ist eine schnelle und einfache Beurteilung der Anlage möglich und die Veränderung der Anlage durch das Messprotokoll nachvollziehbar.

Analyse der Gasatmosphäre (Thermoprozesse)

Die Abgasanalyse wird für die Thermoprozesskontrolle bei Prozessfeuerungen wie in Durchlauföfen der Glas-, Keramik- und Baustoffindustrie oder in Stahlschmelzen, Härteöfen, etc. eingesetzt. Bei derartigen Prozessen können Stoffe aus dem Prozessgut ins Abgas gelangen

und dadurch die üblichen feuerungsbedingten Emissionen verstärken.

Umgekehrt besteht die Möglichkeit, dass Schadstoffe aus dem Gas in das Prozessgut eingebunden werden. Mit dem Abgasanalysegerät testo 350 können zwei wesentliche Ziele verfolgt werden. Eine Überwachung der prozessspezifischen Gasatmosphäre soll die optimale Qualität der Prozessgüter gewährleisten. Die Gasanalyse liefert dabei

die Informationen für die prozesstechnischen Maßnahmen wie Ofenraumgestaltung, Flammenführung, Brenngut- und Ofentemperatur oder Verbrennungsluftzufuhr. Gleichzeitig dient die Gasanalyse dem

optimalen Betrieb der Anlage, hinsichtlich Betriebskosten und Sicherheit.

Servicemessung an Industriebrenner

Zu welchem Zweck Feuerungsanlagen auch eingesetzt werden, ob zum Heizen, zur Erzeugung von elektrischer Energie, Dampf oder Heißwasser, zur Herstellung bzw. Oberflächenbehandlung bestimmter Materialien oder zur Verbrennung von Abfall- und Altmaterialien, in jedem Fall gehört zur bestmöglichen Führung der Verbrennung die Kenntnis der Zusammensetzungen von Brennstoff und Verbrennungsluft sowie deren Verhältnis zueinander. Sogar die Art ihrer Zusammenführung ist entscheidend. Mit mobiler Messtechnik lassen sich alle relevanten Gase analysieren und auf diese Weise optimale Verbrennungsprozesse erreichen.

Sinn und Zweck des Einsatzes eines portablen Abgasanalysegerätes ist die Überprüfung des umweltgerechten Betriebs von Feuerungen bei bestmöglicher Ausnutzung der Anlage. D. h., dass eine Feuerungsanlage auf ihren optimalen Arbeitsbereich eingestellt werden kann, um vorgegebene Emissions-Grenzwerte einzuhalten bzw. zu unterschreiten und gleichzeitig einen maximalen feuerungstechnischen Wirkungsgrad zu erreichen. Nicht nur bei Erst-Inbetriebnahmen, sondern auch für die im laufenden Betrieb wiederkehrenden Gasanalysen findet das präzise und für die raue Umgebung praxistaugliche Abgasanalysegerät testo 350 seinen Einsatz.

Offizielle Emissionsmessung (Compliance Testing)

Der Betrieb von Industrieanlagen aller Art (z.B. Großkraftwerke, Stahlwerke, Zementwerke, Glashütten, Chemie-Betriebe u.v.a), über kommunale Einrichtungen bis herab zu kleinen Fertigungsstätten unterliegt bezüglich der Abgas-Emission an die Atmosphäre in den meisten Ländern strengen Regelungen. Durch geeignete Maßnahmen muss sichergestellt sein und regelmäßig nachgewiesen werden, dass die als Schadstoffe definierten Komponenten im Abgas bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten.

Mit dem Abgasanalysegerät testo 350 kann eine vorbereitende Messung vor einer offiziellen Emissionsmessung oder je nach Land und Richtlinie eine offizielle Emissionsmessung durchgeführt werden.

Produktbroschüren

Bedienungsanleitungen

Software

  • testo 350 - Analyse Box Firmware  (v1.18, BIN, 1.725 KB) Unter Windows 8.1 / Windows 10 ist es teilweise nicht möglich, wie gewohnt ein Firmware-Update vorzunehmen. Um dies zu beheben, muss auf dem Messgerät einmalig ein neuer Bootloader aufgespielt werden.
    Eine Beschreibung und alle notwendigen Dateien finden sie unter dem Suchbegriff: Update-Kit / Bootloader

  • testo easyEmission Update-Demo für Testo 335, 340, 350  (v2.7 ServicePack4, EXE, 219.839 KB) Testo easyEmission Update/Demo -  für testo 335, testo 340 , testo 350 Wenn Sie bereits die Testo easyEmission auf ihrem PC installiert haben, wird ihre bestehende Version auf  aktualisiert. Das Update ist mit jeder Version der Testo easyEmission möglich. Diese Version kann aber auch als eine Demoversion verwendet werden, für Kunden die die Testo easyEmission noch nicht besitzen. Sie läuft nach 30 Tagen ab, kann aber jederzeit über einen Freischaltcode aktiviert werden.

  • Update-Kit / Bootloader  (EXE, 380 KB) Unter Windows 8.1 / Windows 10 ist es teilweise nicht möglich, wie gewohnt ein Firmware-Update vorzunehmen. Um dies zu beheben, muss auf dem Messgerät einmalig ein neuer Bootloader aufgespielt werden.
    Eine Beschreibung und alle notwendigen Dateien finden sie unter dem Suchbegriff: Update-Kit / Bootloader

  • Bedienungsanleitung easyEmission  (PDF, 2.617 kB)