Mehr Sicherheit mit Thermografie. Assistent testo FeverDetection für die Wärmebildkameras testo 885 und testo 890.

elkeschmid.jpg

Elke Schmid


E-Mail: eschmid@testo.de
Telefon: 07653 681 8266

 

Fieberdetektion mit Thermografie

Titisee-Neustadt, 03.02.2020 – In Zeiten wachsender Mobilität machen Infektionen nicht an Ländergrenzen Halt. Zur Prävention möglicher Epidemien liegt es im Interesse der öffentlichen Gesundheit, Risikopersonen in großen Menschenmengen, wie sie an Flughäfen, Museen, Einkaufszentren oder Sportstätten vorkommen, frühzeitig zu erkennen. Wichtiger Indikator für eine vorliegende Infektion ist eine erhöhte Körpertemperatur. Diese kann mittels Thermografie berührungslos bestimmt werden. Dank des Assistenten testo FeverDetection sind die Wärmebildkameras testo 885 und testo 890 des Messtechnik-Herstellers Testo perfekt dazu gerüstet.

Betreiber stark frequentierter Einrichtungen tragen heutzutage mehr denn je eine große Verantwortung beim Seuchenschutz und müssen Risikopersonen zuverlässig identifizieren. Eine im Vergleich zu anderen Personen in der Umgebung erhöhte Körpertemperatur gilt als wichtiger Indikator für eine mögliche Infektion. Mit dem eigens für dieses Anwendungsszenario entwickelten Assistenten testo FeverDetection der Wärmebildkameras testo 885 und testo 890 können sowohl einzelne Personen als auch große Menschenströme schnell und zuverlässig auf eine erhöhte Körpertemperatur gescannt werden. Dabei wird die Temperatur am Innenwinkel des Auges gemessen und ein Alarm ausgelöst, wenn diese abweicht.

Wärmebildkamera testo 885

Die Wärmebildkamera testo 885 zeichnet sich durch innovative Ausstattungsmerkmale und eine herausragende Bildqualität aus. Die Kombination aus erstklassiger Optik mit leichtem Weitwinkel- oder Teleobjektiv, 320 x 240 Pixel-Detektor, einer NETD < 30 mK und weiterer hochwertiger Systemkomponenten garantieren außergewöhnlich scharfe und aussagekräftige Wärmebilder. Durch die SuperResolution-Technologie kann zusätzlich eine nochmals viermal höhere Bildauflösung erzeugt werden.

Wärmebildkamera testo 890

Die Wärmebildkamera testo 890 verfügt über eine Auflösung von 640 x 480 Pixel und ist mit der SuperResolution-Technologie auf 1280 x 960 Pixel erweiterbar. Die thermische Empfindlichkeit liegt bei < 40 mK, wodurch schon kleinste Temperaturunterschiede sichtbar werden. Neben dem Assistenten testo FeverDetection sorgen weitere nützliche Features für ein komfortables Arbeiten mit der Wärmebildkamera testo 890. So erlaubt der Panorama-Assistent beispielweise das Zusammenassen von Einzelbildern zu einem Panoramabild direkt bei der Aufnahme. Das Prozessanalyse-Paket ermöglicht mit der Kombination aus vollradiometrischem Video und Sequenzspeicherung in der Kamera das kabellose Messen und vereinfacht das Handling am Messort.

Sowohl die Wärmebildkamera testo 885 als auch die Wärmebildkamera testo 890 weisen einen hohen Bedienkomfort aus und eignen sich ideal auch bei Nutzung durch mehrere Mitarbeiter. Dank HDMI-Schnittstelle zur Datenübertragung auf einen externen Screen sind die Kameras auch semi-stationär wie beispielsweise bei Sicherheitskontrollen einsetzbar.

Weitere Informationen über die Fieberdetektion mittels Thermografie sowie die Wärmebildkameras testo 885 und testo 890 erhalten Sie hier: https://www.testo.com/de-DE/produkte/waermebildkamera-fieberdetektion

(3.240 Zeichen)