Einsatz auf hoher See: Schädliche Emissionen messen und reduzieren

testo und die AIDA Kreuzfahrtflotte

Die AIDA Kreuzfahrtflotte setzt auf Emissionsmessung von Testo.

Ob Gütertransport oder Urlaubsreisen: Der Schiffsverkehr auf den Weltmeeren steigt stetig an. Damit einher geht eine Verschärfung der Vorschriften für Umweltschutz im maritimen Bereich.

Eine der besten Energiebilanzen in der gesamten Kreuzfahrt hat die moderne Kreuzfahrtflotte von AIDA Cruises. Seit vielen Jahren setzt sich die Reederei intensiv mit den Möglichkeiten auseinander, schädliche Schiffs-Emissionen wie den Ausstoß von Schwefel- und Stickstoffoxiden nachhaltig zu minimieren. Dabei vertraut AIDA auf die Emissionsmessung mit einem Gerät aus dem Hause Testo, dem testo 350 MARITIME.

Das testo 350 MARITIME ist als weltweit einziges portables Abgasanalysegerät nach dem internationalen Umweltübereinkommen MARPOL Annex VI zum Schutz der Meere zertifiziert worden. Mit Hilfe des Profigeräts gelingt die Überprüfung des Ausstoßes schädlicher Gase auf hoher See wie Stickoxide (NOX), Schwefeldioxid (SO2) und Treibhausgasen (CO2) im Nu – hochgenau und langzeitstabil. So kann AIDA Cruises auch zukünftig ihre Vorbildfunktion für nachhaltigen Schiffsverkehr weiter ausbauen.

Wir sagen „Schiff ahoi“ und gute Fahrt!