Von Ebola bis Schweinegrippe:
Fiebermessung mit der Wärmebildkamera testo 885/890

Warum Fieberdetektion?

In Zeiten wachsender Mobilität machen auch Infektionen nicht an Ländergrenzen Halt. Ob Ebola, SARS oder Schweinegrippe: niemand will sich die Folgen einer Epidemie oder gar Pandemie ausmalen. Deshalb liegt es im Interesse öffentlicher Gesundheit, Risikopersonen in großen Menschenmengen frühzeitig zu erkennen. Eine besondere Verantwortung beim Seuchenschutz tragen die Betreiber stark frequentierter Einrichtungen wie Flughäfen, Shopping Malls oder Sportstadien.

Warum Fiebermessung mit Thermografie?

Ein wichtiger Indikator für eine vorliegende Infektion ist die erhöhte Körpertemperatur (im Vergleich zu anderen Personen in der Umgebung), gemeinhin Fieber genannt. Thermografie ist die ideale Methode, um sowohl einzelne Personen als auch große Menschenströme zu scannen. Dabei wird die Temperatur am Innenwinkel des Auges gemessen und ein Alarm ausgelöst, wenn diese abweicht. So lassen sich Personen mit erhöhter Körpertemperatur schnell und zuverlässig erkennen und für eine genaue Kontrolle separieren.


Warum Fiebermessung mit Testo Wärmebildkameras?

Mit dem neuen Assistenten testo FeverDetection sind die Wärmebildkameras testo 885/testo 890 perfekt geeignet, um potentiell erkrankte Personen zu identifizieren:

  • Zuverlässig: bis zu 1280 x 960 Pixel Auflösung (mit testo SuperResolution) und gute thermische Empfindlichkeit 
  • Flexibel: dank HDMI-Schnittstelle zur Datenübertragung auf einen externen Screen auch semi-stationär einsetzbar z.B. bei Sicherheitskontrollen
  • Einfach: durch hohen Bedienkomfort von verschiedensten Mitarbeitern einsetzbar

Wärmebildkamera

Ihr Kontakt zu uns.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen weiter.