SiteRecognition

Selbst zuordnen oder die Kamera zuordnen lassen

SiteRecognition
Viele gleichartige Messobjekte ergeben viele gleichartige Wärmebilder. Um die Bilder nach der Messung den verschiedenen Messorten eindeutig zuordnen zu können, müssen Anwender aufwändig Listen anlegen oder jedem einzelnen Wärmebild einen Sprachkommentar hinzufügen. Jetzt löst die zum Patent angemeldete Innovation von Testo diese Probleme: Die SiteRecognition Technologie übernimmt das Wiedererkennen des Messorts, das Abspeichern und das Verwalten der Wärmebilder nach einem Messdurchgang oder Inspektionsgang voll automatisiert.

SiteRecognition: wie funktioniert diese Technologie?

Die SiteRecognition-Technologie ist ein Hilfsmittel zur wiederkehrenden Messung gleichartiger Messobjekte. Sie vereint Messorterkennung und Bildverwaltung. In der PC-Software Testo IRSoft wird eine Datenbank mit verschiedenen Messorten erstellt und verwaltet, z.B. für mehrere Schaltschränke. Um den Ort der vorgenommenen Messung wiederzufinden, werden für die Messobjekte individuelle Marker erstellt. Diese werden anschließend auf Klebeetiketten ausgedruckt und an den Messobjekten angebracht.

Automatische Messort-Erkennung und Messort-Verwaltung

Bei der Aufnahme der Wärmebilder erkennt die Wärmebildkamera automatisch die Marker und speichert die jeweilige Messortinformation zusammen mit dem Wärmebild ab. So kann man mit der SiteRecognition-Technologie den Messort erkennen und den Messort verwalten. Und dies für alle zukünftigen Messungen. Bei der Synchronisation mit der IRSoft werden die Bilder mit Hilfe der gespeicherten Informationen zum Messort in die Datenbank übernommen und automatisch ihrem entsprechenden Lokalisationsort zugeordnet. So kann mit der PC-Software IRSoft jedes Wärmebild eines Messorts erkannt und analysiert werden.

SiteRecognition

Video: die SiteRecognition Technologie

Ihr Kontakt zu uns.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen weiter.