testo 330-2 LL Komplett-Set - Profi-Abgasanalysegerät (mit Bluetooth-Schnittstelle)

Bestell-Nr.  0632 3307

  • Hochwertige Longlife-Messzelle für O2 und CO im Lieferumfang enthalten – weitere Sonden optional erhältlich (z.B. für NO)

  • LL = Longlife: bis zu 6 Jahre Sensor-Lebensdauer, 4  Jahre Garantie auf das Messgerät

  • Nullung im Kamin möglich (ohne Sondenentnahme)

  • CO-Messung bis 30 000 ppm

Mit diesem Set sind Sie für die wichtigsten Messungen rund um Heizungsanlagen gerüstet: Das TÜV-geprüfte Abgasanalysegerät testo 330-2 LL mit Bluetooth-Schnittstelle wird im robusten Basis-Systemkoffer  mit  Dank großer Auswahl an selbst wechselbaren Sonden sparen Sie sich in der Regel ein weiteres Messgerät. Durch die Langlebigkeit der Sonden entfällt mindestens ein Sondenwechsel.

Produktbeschreibung

Für alle Messungen rund um Heizungsanlagen gewappnet und langfristig effizient: Mit dem TÜV-geprüften Abgasanalysegerät testo 330-2 LL sichern Sie sich nicht nur ein zuverlässiges, präzises Messgerät für die Gegenwart, sondern auch für die Zukunft:
  • 4 Jahre Garantie auf das Messgerät
  • Bis zu 6 Jahre Sensor-Lebensdauer – mindestens ein O2- und CO-Sensorwechsel entfällt damit während der typischen Nutzungsdauer
  • Große Auswahl an zusätzlich erhältlichen Abgassonden (u.a. für NO, COlow, NOlow): Das Abgasanalysegerät passt sich Ihren Anforderungen flexibel an, Sie brauchen keine weiteren Abgasmessgeräte oder Abgasanalysegeräte  
  • Effizienter Sondenwechsel: schneller und einfacher Wechsel der Sonden über die Sondenkupplung. Sämtliche Gaswege werden per Bajonettverschluss mit nur einem Handgriff am Abgasanalysegerät verbunden

Vielseitig und flexibel erweiterbar – das Profi-Abgasanalysegerät testo 330-2 LL


Alle Standardmessungen rund um Installation, Wartung und Instandhaltung von Heizungsanlagen mit nur einem Gerät – für diese Anwendungen eignet sich das Abgasanalysegerät:
  • Messen der Abgasparameter des Brenners (CO, O2, Temperatur...)
  • Zugmessung an der Heizungsanlage
  • Druckmessungen am Brenner (z.B. Düsendruck, Gasfließdruck…)
  • CO-Umgebungsmessung mit optionaler CO-Umgebungssonde
  • Gaslecksuche und Gasleitungsprüfung (mit optionalem Zubehör)
  • Differenztemperaturmessungen

Abgasanalysegerät testo 330-2 LL – die inneren Werte überzeugen

  • Hochwertige Longlife-Messzellen für O2, CO und NO – O2- und CO-Messzelle im Lieferumfang enthalten
  • Schneller und einfacher Wechsel der Sonden über die Sondenkupplung
  • Hochauflösendes Grafik-Farbdisplay, Darstellung der Messverläufe mit Abgasmatrix und Liniendiagrammen
  • Viele Messmenüs für Analysen rund um die Heizungsanlage
  • Integrierte Sensorüberwachung, Ampel zeigt Sensorstatus jederzeit an
  • Sensoren selbst wechselbar; einfach zu wechselnder Sondenfilter
  • Nullung ohne Sondenentnahme: Sonde kann während der Nullung im Kamin verbleiben. Dabei unterscheidet es sich vom Abgasanalysegerät testo 330-1 LL, das nicht über diese Funktion verfügt
  • Verdünnung CO: Bei der CO-Messung erfolgt ab 8 000 ppm die automatische Verdünnung bis mindestens 30 000 ppm. Auch hier unterscheidet es sich vom Abgasanalysegerät testo 330-1 LL, das keine CO-Verdünnung hat
  • Loggerfunktion für Langzeitmessungen, großer Speicher für bis zu 500 000 Messwerte
  • Integrierte Magnete zur einfachen Fixierung während des Messvorgangs
  • Kondensatfalle: einfach zu leerender Auffangbehälter im Gerät
  • Optionale Bluetooth-Schnittstelle für den zusätzlich bestellbaren testo BLUETOOTH®-Drucker
  • 4 Jahre Garantie ohne Wartungsvertrag
  • TÜV-geprüft nach 1. BImSchV EN 50379, Teil 1-3

Hinweis: Das Abgasanalysegerät testo 330-2 LL wäre das optimale Messgerät für Sie, aber Sie brauchen eine H2-Kompensation der CO-Zelle? Kein Problem, die H2-kompensierte CO-Zelle können Sie optional dazu bestellen – ebenso wie viele weitere Optionen, z.B. die Bluetooth-Schnittstelle.

 

Lieferumfang

Sie erhalten das Abgasanalysegerät testo 330-2 LL inklusive O2-/CO-Zelle, Akku und Kalibrierprotokoll. 
Differenzdruck - Piezoresistiv

Messbereich

±10000 Pa

Genauigkeit

±0.3 Pa (0 bis 9.99 Pa) zzgl. ±1 Digit

±3 % v. Mw. (10 bis 10000 Pa) zzgl. ±1 Digit

O₂ in Rauchgas

Messbereich

0 bis 21 Vol. %

Genauigkeit

±0.2 Vol. %

Auflösung

0.1 Vol. %

Ansprechzeit t₉₀

< 20 s

CO in Rauchgas (mit H₂-Kompensation)

Messbereich

0 bis 8000 ppm

Genauigkeit

±10 ppm oder ±10 % v. Mw. (0 bis 200 ppm)

±20 ppm oder ±5 % v. Mw. (201 bis 2000 ppm)

±10 % v. Mw. (2001 bis 8000 ppm)

Auflösung

1 ppm

Ansprechzeit t₉₀

< 60 s

COlow in Rauchgas

Messbereich

0 bis 500 ppm

Genauigkeit

±2 ppm (0 bis 39.9 ppm)

±5 % v. Mw. (40 bis 500 ppm)

Auflösung

0.1 ppm

Ansprechzeit t₉₀

< 40 s

CO-Bestimmung (mit H₂-Kompensation), automatische Verdünnung

Messbereich

0 bis 30000 ppm

Genauigkeit

±100 ppm (0 bis 1000 ppm)

±10 % v. Mw. (1001 bis 30000 ppm)

Auflösung

1 ppm

NO in Rauchgas

Messbereich

0 bis 3000 ppm

Genauigkeit

±5 ppm (0 bis 100 ppm)

±5 % v. Mw. (101 bis 2000 ppm)

±10 % v. Mw. (2001 bis 3000 ppm)

Auflösung

1 ppm

Ansprechzeit t₉₀

< 30 s

NOlow in Rauchgas

Messbereich

0 bis 300 ppm

Genauigkeit

±2 ppm (0 bis 39.9 ppm)

±5 % v. Mw. (40 bis 300 ppm)

Auflösung

0.1 ppm

Ansprechzeit t₉₀

< 30 s

Zugmessung in Rauchgas

Messbereich

-9.99 bis +40 hPa

Genauigkeit

±0.02 hPa oder ±5 % v. Mw. (-0.50 bis +0.60 hPa)

±0.03 hPa (+0.61 bis +3.00 hPa)

±1.5 % v. Mw. (+3.01 bis +40.00 hPa)

Auflösung

0.01 hPa

Temperatur

Messbereich

-40 bis +1200 °C

Genauigkeit

±0.5 °C (0 bis +100.0 °C)

±0.5 % v. Mw. (restlicher Messbereich)

Auflösung

0.1 °C (-40 bis +999.9 °C)

1 °C (> +1000 °C)

Wirkungsgrad-Bestimmung, Eta (berechnet)

Messbereich

0 bis 120 %

Auflösung

0.1 %

Abgasverlust (berechnet)

Messbereich

0 bis 99.9 %

Auflösung

0.1 %

CO₂-Bestimmung (berechnet aus O2)

Messbereich

0 bis CO₂ max (Anzeigenbereich)

Genauigkeit

±0.2 Vol. %

Auflösung

0.1 Vol. %

Ansprechzeit t₉₀

< 40 s

Strömung / Volumenstrom

Messbereich

0.15 bis 3 m/s

Auflösung

0.1 m/s

Druckmessung

Messbereich

0 bis +300 hPa

Genauigkeit

±0.5 hPa (0.0 bis 50.0 hPa)

±1 % v. Mw. (50.1 bis 100.0 hPa)

±1.5 % v. Mw. (restlicher Messbereich)

Auflösung

0.1 hPa

CO in Rauchgas (ohne H₂-Kompensation)

Messbereich

0 bis 4000 ppm

Genauigkeit

±20 ppm (0 bis 400 ppm)

±5 % v. Mw. (401 bis 2000 ppm)

±10 % v. Mw. (2001 bis 4000 ppm)

Auflösung

1 ppm

Ansprechzeit t₉₀

< 60 s

CO in Raumluft

Messbereich

0 bis 500 ppm

Genauigkeit

±5 ppm (0 bis 100 ppm)

±5 % v. Mw. (> 100 ppm)

Auflösung

1 ppm

Ansprechzeit

ca. 35 s

mit CO Sonde

CO₂ in Raumluft

Messbereich

0 bis 1 Vol. %

0 bis 10000 ppm

Genauigkeit

±50 ppm oder ±2 % v. Mw. (0 bis 5000 ppm)

±100 ppm oder ±3 % v. Mw. (5001 bis 10000 ppm)

Ansprechzeit

ca. 35 s

mit CO₂Umgebungssonde

Gasleck-Messung für brennbare Gase (mit Gaslecksuch-Sonde)

Messbereich

0 bis 10000 ppm CH₄ / C₃H₈; Anzeigenbereich

Genauigkeit

Signal optische Anzeige (LED) akustische Anzeige über Summer

Ansprechzeit t₉₀

< 2 s

mit Gaslecksuch-Sonde

Temperatur-Messung (über Feinstdrucksonde)

Messbereich

-40 bis +1200 °C max. (fühlerabhängig)

Genauigkeit

±0.5 °C (-40 bis 100 °C)

±0.5 % v. Mw. (restlicher Messbereich) zzgl. Fühlergenauigkeit

Auflösung

0.1 °C

Allgemeine technische Daten

Abmessungen

270 x 90 x 65 mm

Betriebstemperatur

-5 bis +45 °C

Displaygröße

240 x 320 Pixel

Displayfunktionen

Grafik-Farbdisplay

Stromversorgung

Akkublock 3.7 V / 2.6 Ah; Netzteil 6 V / 1.2 A

Speicher Maximum

500.000 Messwerte

Lagertemperatur

-20 bis +50 °C

Gewicht

600 g (ohne Akku)

Fühler und Sonden

CHF 62.00
CHF 66.75 mit MwSt.
Preis auf Anfrage
Preis auf Anfrage
CHF 473.00
CHF 509.40 mit MwSt.

Ersatz-Messzellen

O2-Sensor

Bestellnummer: 0393 0002

CHF 233.00
CHF 251.65 mit MwSt.
CO-Sensor (ohne H2-Kompensation)

Bestellnummer: 0393 0051

CHF 297.00
CHF 320.75 mit MwSt.
CO-Sensor, H2-kompensiert, 0…8000 ppm

Bestellnummer: 0393 0101

CHF 546.00
CHF 589.70 mit MwSt.
COlow Ersatzsensor, 0…500 ppm

Bestellnummer: 0393 0103

CHF 402.00
CHF 434.15 mit MwSt.
NO Ersatzsensor, 0…3000 ppm

Bestellnummer: 0393 0151

CHF 374.00
CHF 403.90 mit MwSt.
Preis auf Anfrage

Geräte / Optionen / Nachrüstungen

Preis auf Anfrage
Preis auf Anfrage

Sondenzubehör

CHF 198.00
CHF 213.25 mit MwSt.
Preis auf Anfrage
Preis auf Anfrage
Preis auf Anfrage

Zubehör

CHF 108.00
CHF 116.30 mit MwSt.

CO - Umgebungsmessung in der Heizumgebung

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruch- und geschmackloses sowie giftiges Gas. Es entsteht unter anderem bei der unvollständigen Verbrennung kohlenstoffhaltiger Stoffe (Öl, Gas, feste Brennstoffe, etc.). Gelangt CO über die Lunge in den Blutkreislauf, verbindet es sich mit dem Hämoglobin und behindert so den Sauerstofftransport im Blut, was wiederum zum Tod durch Ersticken führt. Deswegen ist es notwendig, an den Verbrennungsorten von Heizanlagen und auch in deren Umgebung eine regelmäßige Kontrolle der CO-Belastung durchzuführen.

Druckmessungen am Brenner (Düsendruck, Gasfließdruck…)

Die Überprüfung des Gasdrucks an Brennern gehört bei Wartungen an häuslichen Heizungsanlagen zu den Standardmessungen. Dabei werden der Gasfließ- und der Gasruhedruck der Anlage gemessen. Der Fließdruck, auch Anschlussdruck genannt, bezeichnet den Gasdruck des fließenden Gases und der Ruhedruck den des nicht strömenden Gases. Liegt der Fließdruck bei Gasthermen etwa außerhalb des Bereichs von 18 bis 25 mbar, dürfen keine Einstellungen durchgeführt und das Gerät nicht in Betrieb genommen werden. Kommt es dennoch zum Betrieb, so kann der Brenner nicht richtig arbeiten und es kommt bei der Flammenbildung zu Verpuffungen und letztlich zu Störungen, was ein Ausschalten des Brenners und damit einen Ausfall der Heizungsanlage zur Folge hat.

Messen der Abgasparameter des Brenners (CO, O2, Temperatur,..)

ie Abgasmessung bei einer Heizanlage dient dazu, die mit dem Abgas ausgestoßenen Schadstoffe (z. B. Kohlenmonoxid CO oder Kohlendioxid CO2) und die mit dem warmen Abgas verlorene Heizenergie zu ermitteln. In einigen Ländern ist die Abgasmessung eine gesetzlich vorgeschriebene Maßnahme. Sie hat vor allem zwei Ziele:

  • Die Atmosphäre soll möglichst wenig durch Schadstoffe belastet werden; und

  • die Energie soll möglichst effizient genutzt werden.

Vorgeschriebene Schadstoffmengen pro Abgasvolumen und Energieverluste dürfen dabei nicht überschritten werden.

Die Messung für die gesetzlich vorgeschriebenen Befunde erfolgt im Regelbetrieb (jener Leistung, mit der das Gerät vorwiegend verwendet wird). Mittels einer Lambda-Sonde (Einlochsonde oder Mehrlochsonde) wird die Messung im Kernstrom des Verbindungsrohres (in der Mitte des Rohrquerschnittes, nicht am Rand) zwischen Kessel und Schornstein/Abgasrohr durchgeführt. Die Messwerte werden vom Abgasmessgerät erfasst und können protokolliert und entweder ausgedruckt oder im späteren Verlauf an einen PC übertragen werden.

Die Messung wird vom Installateur bei Inbetriebnahme, ggf. vier Wochen danach vom Schornsteinfeger und in regelmäßigen Zyklen vom beauftragten Servicetechniker durchgeführt.

Temperaturmessungen an Heizkörpern

Bei Temperaturmessungen an Heizkörpern werden insbesondere die Vor- und Rücklauftemperatur aufgenommen und durch den Handwerker bewertet. Mit der Vorlauftemperatur bezeichnet man die Temperatur des wärmeübertragenden Mediums (z. B. Wasser), das einem System zugeführt wird. Die Temperatur des aus dem System fließenden Mediums nennt man dementsprechend Rücklauftemperatur. Um Verluste innerhalb des Wärmeverteilsystems zu vermeiden bzw. einen verbesserten Wirkungsgrad zu erzielen, ist die punktuelle Aufnahme von Vor- und Rücklauftemperaturen notwendig. Die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen führt aufgrund des Wissens über die Vor- und Rücklauftemperaturen letztlich zum hydraulischen Abgleich. Dieser beschreibt ein Verfahren, mit dem innerhalb einer Heizungsanlage jeder Heizkörper oder Heizkreis einer Flächenheizung bei einer festgelegten Vorlauftemperatur der Heizungsanlage genau mit der Wärmemenge versorgt wird, die benötigt wird, um die für die einzelnen Räume gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Aus einem nicht optimalen Betriebsverhalten resultiert ein erheblicher Mehrverbrauch an Strom- und Heizungsenergie. Die Energieeinsparverordnung in Deutschland schreibt aus diesem Grund den hydraulischen Abgleich für zu erstellende oder zu sanierende Anlagen vor.

Produktbroschüren

Bedienungsanleitungen

Software