Differenzdruckmessumformer- auf Präzision und Langzeitstabilität kommt es an

Differenzdruckmessumformer finden in unterschiedlichen Anwendungen Ihren Einsatz, ob in Klimaanlagen (z.B. zur Filterüberwachung), zur Strömungsmessung (in Verbindung mit einem Staurohr) oder in Reinräumen (z.B. in der Elektronik Industrie oder im Medizinbereich), überall sind Differenzdruckmessumformer im Dauereinsatz.

Testo Messumformer werden dabei höchsten Ansprüchen an die Messgenauigkeit gerecht. Messgenauigkeiten bis 0,3 Pa ermöglichen präziseste Messungen, geben Sicherheit und sparen bares Geld. Zum Vergleich, der Flügelschlag eines Schmetterlings erzeugt einen Druck von ca. 2,5 Pa. Hier geht es also wirklich um höchste Präzision.

Genau so wichtige wie die Genauigkeit ist es, diese auch über Monate und Jahre hinweg zu halten. Die beste Genauigkeit nützt wenig, wenn diese durch einen Drift verloren geht. Dafür hat Testo serienmäßig in allen Differenzdrucktransmittern, vom Einstiegsmodel bis zum Reinraumpanel, eine automatische Nullpunkt-Justage integriert.

Ihr Kontakt zu uns.

Haben Sie Fragen?
Wir helfen Ihnen weiter.

Differenzdruckmessumformer im Überblick

testo 6321

testo 6351
mit Strömungsberechnung

testo 6381
für Industrie

testo 6383
für Reinräume

Automatische Nullpunkt-Justage für höchste Genauigkeit und Langzeitstabilität

Bei niedrigsten Drucken (10 Pa oder 50 Pa Messbereich) spielt die Nullpunkt-Stabilität von Differenzdruckmessumformern eine besonders entscheidende Rolle. Während herkömmliche Differenzdruck-Messumformer eine manuelle Nachjustage des Nullpunkts erfordern, ist die Messumformer-Familie von Testo mit einer automatischen mikroprozessor-gesteuerten Nullpunkt-Justage ausgestattet.

Sie sorgt für eine geringe Temperaturabhängigkeit des Drucksensors und garantiert dem Anwender somit höchste Genauigkeit und Langzeitstabilität. Bei einer automatischen Nullpunkt-Justage sorgt ein Magnetventil dafür, dass beide Seiten des Drucksensors im zyklischen Abstand dem gleichen Druck ausgesetzt sind. Das garantiert höchste Stabilität, z. B. in Reinraumprozessen!
Die voll automatische Nullpunkt-Justage führt zu keinerlei Unterbrechung der Messung.

Differenzdruck-Messumformer

 

Differenzdruck-Messung in Reinraumanwendungen

testo Differenzdruckmessumformer

Ob Reinraum, Grauraum, OP oder Abfüllanlage, niedrigste Differenzdrucke müssen zwischen verschiedenen Raumen oder Zonen aufrechterhalten werden, um ein Einströmen belasteter Luft zu vermeiden.

Aus diesem Grund ist eine kontinuierliche Messung und Regelung dieser niedrigen Differenzdrucke (laut Reinraum-Norm ISO 14644: 5 bis 20 Pa) erforderlich. Dies muss nach ISO 14644 jährlich nachgewiesen werden (gegen Nullpotenzial und gegen Nachbarräume).


clean-room-o-p-lo-oth-001286-2000x1500.jpg
Definierte Druckunterschiede zwischen Reinraum und Nebenraum sichern die Qualität
filling-o-p-lo-oth-002015-2000x1500.jpg
Überdruck im Füllraum hält die Hygiene-Bedingungen bei der Lebensmittel- und Pharmaabfüllung aufrecht
surgery-o-p-lo-oth-000421-2000x1500.jpg
In Krankenhäusern und Forschungslaboratorien vermeidet das Druckgefälle (Unterdruck) die Ausbreitung von Keimen und Staub