testo 160 E - Funk-Datenlogger mit 2 Anschlüssen für Temperatur- und Feuchtefühler, Lux-Sonde oder UV-Strahlungs- und Lux-Sonde

Bestell-Nr.  0572 2022

  • Anschlüsse für 2 Fühler – platzieren Sie den Datenlogger diskret im Vitrinensockel und überwachen Sie das Mikroklima in der Vitrine mit den anschließbaren Fühlern

  • Optimale Anpassung an die Umgebung dank optionalem, individualisierbarem Deco-Cover

  • Perfekt vernetzt: Datenspeicherung in der Testo-Cloud, Echtzeit-Alarm per E-Mail oder SMS (optional in Verbindung mit Advanced-Lizenz)

  • Einfache Installation, Integration und Bedienung

Schützen Sie Ihre wertvollen Exponate und Archivalien mit dem Funk-Datenlogger testo 160 E. Denn durch den Datenlogger testo 160 E mit Anschlussmöglichkeiten für 2 Fühler ist eine umfassende Überwachung des Umgebungsklimas und der Beleuchtungsverhältnisse im Museum, Depot sowie Archiv jederzeit sichergestellt.

Lieferzeit: auf Anfrage

Versandkosten Hinweis

Zur Inbetriebnahme benötigt dieses Messgerät einen Fühler.

Klicken Sie hier zur Fühlerauswahl.

CHF 194.00
CHF 208.95 mit MwSt.

Produktbeschreibung

Der testo 160 E ist Teil der Datenlogger-Familie testo 160, die speziell für die besonderen Anforderungen in Museen entwickelt wurde. Durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten von integrierten Sensoren und Fühlern kann jede Überwachungssituation von der Ausstellung über das Lager bis zum Transport von Sammlungsobjekten optimal abgedeckt werden.

Die Bedienung und Programmierung der Datenlogger ist einfach und wird direkt über die Testo-Cloud vorgenommen.
 

Temperatur, Luftfeuchte, Lux und UV-Strahlung überwachen mit dem Funk-Datenlogger testo 160 E

Der einfach zu bedienende Funk-Datenlogger testo 160 E passt sich ideal Ihren Anforderungen an die Klimaüberwachung an. Er bietet 2 Anschlussmöglichkeiten für (separat bestellbare) Fühler für Temperatur und Feuchte, Lux oder Lux und UV-Strahlung.

Die Messdaten werden von dem Datenlogger über Ihr WLAN direkt in der Testo-Cloud gespeichert. Bei Grenzwert-Überschreitungen werden Sie dank der Alarm-Funktion sofort per E-Mail oder (optional) SMS benachrichtigt. Sie können jederzeit und überall mit Ihrem internetfähigen Smartphone, Tablet oder PC auf alle Messwerte und Analyse-Funktionen zugreifen.
 

Der Funk-Datenlogger testo 160 E – anpassbar und unauffällig

Der testo 160 E lässt sich aufgrund seiner geringen Größe (64 x 76 x 22 mm) und seines schlichten Designs unkompliziert in einer Ausstellung oder Vitrine platzieren. In Verbindung mit dem optional erhältlichen, individualisierbaren Deco-Cover (siehe Zubehör) lässt sich der Datenlogger optimal an seine Umgebung anpassen und bleibt dadurch besonders unauffällig. So stehen Ihre Ausstellungsstücke stets im Vordergrund.
 

Perfekt vernetzt: Mit dem Funk-Datenlogger testo 160 E und der Testo-Cloud

Die Testo-Cloud ist das zentrale Bedienelement der Datenlogger-Familie testo 160. Mit dem testo 160 E speichern Sie Ihre Messdaten über ein vorhandenes WLAN in der Testo-Cloud. Hier können Sie Ihre Funk-Datenlogger konfigurieren, Grenzwertalarme einstellen und Ihre Messdaten analysieren.

Um Zugriff auf die Testo-Cloud zu haben, müssen Sie sich zunächst auf www.museum.saveris.net registrieren. Die Installation des Systems ist leicht und kann entweder über einen Browser oder mit der testo Saveris 2 App für IOS und Android vorgenommen werden.

Je nach gewünschtem Funktionsumfang haben Sie bei der Nutzung der Testo-Cloud die Wahl zwischen der kostenlosen Basic- und der umfangreicheren Advanced-Funktionalität. Legen Sie beispielsweise mit der Advanced-Funktionalität bis zu 10 Benutzer pro Konto an oder richten Sie einen SMS-Alarm bei Grenzwertüberschreitungen ein.
 

Anwendungsgebiete des Funk-Datenloggers testo 160 E: Museum, Archiv und Depot

Messen Sie stets zuverlässig Temperatur und Luftfeuchte, Lux und UV-Strahlung in der Vitrine oder im Ausstellungsraum. Durch die Kombinationsmöglichkeit mit den separat erhältlichen, anschließbaren Fühlern lässt sich der Funk-Datenlogger optimal an Ihren Überwachungsbedarf anpassen. Selbst in kleinen Vitrinen kann der testo 160 E problemlos platziert werden, da er sich besonders für die Montage im Vitrinensockel eignet. Der professionelle Funk-Datenlogger testo 160 E ist optimiert für Anwendungen rund um die Überwachung von Umgebungsbedingungen in Museen, Galerien oder anderen Ausstellungshäusern. Mit seiner Hilfe schützen Sie Ihre sensiblen und wertvollen Exponate zuverlässig vor Schäden.
 

Weitere Vorteile und Funktionen des Funk-Datenloggers testo 160 E


Der interne Datenspeicher des Funk-Datenloggers beträgt 40.000 Messwerte und das Gehäuse ist nach IP20 geschützt. Die Standardbatterien haben eine Standzeit von 12 Monaten und können jederzeit durch den Benutzer gewechselt werden. Alternativ kann der Datenlogger auch ohne Batterien über die mitgelieferte USB-Schnittstelle durch ein Netzteil (bitte separat bestellen) betrieben werden.

Hinweis:
Zur Nutzung des Funk-Datenloggers testo 160 E benötigen Sie zusätzlich einen anschließbaren Fühler (bitte separat bestellen).
 

 

Lieferumfang

  • Funk-Datenlogger testo 160 E
  • Inklusive kostenlosem Cloud-Zugang (Basic-Funktionalität)
  • Batterien (4 x AAA)
  • USB Schnittstellenkabel
  • Wandhalterung inklusive Entriegelungswerkzeug und Klebestreifen
  • QR-Code Sticker
  • Kurzanleitung
Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

Siehe Fühlerdaten

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

Siehe Fühlerdaten

Temperatur

Messbereich

Siehe Fühlerdaten

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

Siehe Fühlerdaten

Licht

Messbereich

Siehe Fühlerdaten

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

Siehe Fühlerdaten

UV

Messbereich

Siehe Fühlerdaten

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

Siehe Fühlerdaten

Allgemeine technische Daten

Abmessungen

76 x 64 x 22 mm

Betriebstemperatur

-10 bis +50 °C

Schutzklasse

IP20

Kommunikationstakt

abhängig von der Cloud Lizenz; Basic: 15 min … 24 h / Advanced: 1 min … 24 h

WLAN Connectivity

Unterstützte WLAN-Standards: IEEE 802.11 b/g/n und IEEE 802.1X; Mögliche Verschlüsslungsmethoden: WPA2 Enterprise: EAP-TLS, EAP-TTLS-TLS, EAP-TTLS-MSCHAPv2, EAP-TTLS-PSK, EAP-PEAP0-TLS, EAP-PEAP0-MSCHAPv2, EAP-PEAP0-PSK, EAP-PEAP1-TLS, EAP-PEAP1-MSCHAPv2, EAP-PEAP1-PSK, WPA Personal, WPA2 (AES), WPA (TKIP), WEP

Messtakt

abhängig von der Cloud Lizenz; Basic: 15 min … 24 h / Advanced: 1 min … 24 h

Standzeit

1,5 Jahre

Stromversorgung

4 x AAA Batterien 1,5 V, alternativ Netzteil über USB-Anschluss

Speicher

32'000 Messwerte / Summe aller Kanäle

Lagertemperatur

-20 bis +50 °C

Gewicht

96 g

Feuchtefühler

CHF 114.00
CHF 122.80 mit MwSt.

Lux- / UV-Sonden

CHF 316.00
CHF 340.35 mit MwSt.
CHF 213.00
CHF 229.40 mit MwSt.

Zubehör

CHF 12.00
CHF 12.90 mit MwSt.
CHF 14.00
CHF 15.10 mit MwSt.

Geräte / Optionen / Nachrüstungen

Kalibrier-Zertifikate für Temperatur

Zubehör

Deco-Cover

Bestellnummer: 0554 2006

CHF 7.00
CHF 7.55 mit MwSt.
CHF 30.00
CHF 32.30 mit MwSt.
Wandhalterung

Bestellnummer: 0554 2013

CHF 8.00
CHF 8.60 mit MwSt.

Mikroklima in der Vitrine überwachen 

Eine zuverlässige Überwachung von Umgebungsbedingungen in einer Vitrine spielt eine entscheidende Rolle für den Schutz wertvoller und sensibler Exponate. Ein instabiles Mikroklima in der Vitrine kann zu Schäden an den Objekten führen. Ein Funk-Datenlogger der Datenlogger-Familie testo 160 erkennt kritische Grenzwert-Überschreitungen und garantiert mit seiner Alarmierungsfunktion die Sicherheit Ihrer Museumsobjekte. Auch in einer Vitrine kann dieser kleine Funk-Datenlogger unauffällig platziert werden. 

Museumsobjekte durch Licht- und Klimamessungen schützen 

Ungeeignete Lichtverhältnisse sowie ein unpassendes Raumklima stellen eine große Gefahr für Ausstellungsobjekte dar. Sie beschleunigen natürliche Alterungsprozesse, verursachen irreparable Mikrorisse, bleichen Farben aus oder verändern sie. Vermeiden Sie den Wertverlust von Exponaten und bewahren Sie das kulturelle Erbe mit einem Funk-Datenlogger der Serie testo 160. Nutzen Sie den Funk-Datenlogger zur Feuchte- und Temperaturüberwachung sowie zur Kontrolle von Lux und UV-Strahlung. So schützen Sie Ihre Museumsobjekte vor Klimaschäden und Farbveränderungen.