testo 635-2 - Temperatur- und Feuchtemessgerät

Bestell-Nr.  0563 6352

  • Mit optional erhältlichen Fühlern messen Sie Feuchte, Temperatur, Drucktaupunkt und Absolutdruck

  • Zwei steckbare Fühler und 3 Funkfühler anschließbar

  • Großer Gerätespeicher für bis zu 10.000 Messwerte

  • USB-Kabel und PC-Software zur Archivierung und Dokumentation der Messdaten inklusive

Mit dem Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635-2 erfassen Sie die Temperatur und Feuchte unterschiedlichster Materialien, Oberflächen und der Umgebung. Modernste Technik und eine große Auswahl optional erhältlicher Fühler ermöglichen diese Messvielfalt.

Zur Inbetriebnahme benötigt dieses Messgerät einen Fühler.

Klicken Sie hier zur Fühlerauswahl.

Produktbeschreibung

Das Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635-2 ist für Messherausforderungen im Klimabereich bestens gerüstet: Durch anschließbare Fühler und Sonden, die optional erhältlich sind, erfasst das Messgerät folgende Werte:

  • Relative Luftfeuchte
  • Materialfeuchte
  • Materialausgleichsfeuchte
  • Drucktaupunkt in Druckluftsystemen
  • U-Wert
  • Lufttemperatur
  • Oberflächentemperatur
  • Kerntemperatur
  • Absolutdruck

Zwei Fühlereingänge für steckbare Fühler, bis zu drei weitere Temperatur- oder Feuchtefühler können per Funk mit dem Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635-2 verbunden werden. Die Messwerte werden im Display angezeigt. Das einfach einsteckbare, optional erhältliche Funkmodul ist jederzeit nachrüstbar, das Funksignal trägt über eine Entfernung von bis zu 20 Metern.
 

Robust, praktisch, einfach in der Handhabung

Neben den Messwerten zeigt das Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635-2 auch Min-, Max- und Mittelwerte an. Zusätzlich berechnet es den Taupunktabstand zwischen Raumluft und Wandoberfläche – zur Analyse der Feuchtigkeit an Decken und Wänden. Frei hinterlegbare Material-Kennlinien ermöglichen die direkte Anzeige der Materialfeuchte.

Die Bedienung ist denkbar einfach, die Menüführung komfortabel. Dank beleuchtbarem Display können Sie die Messwerte auch bei ungünstigen Sichtverhältnissen gut ablesen. Ein stabiles Gehäuse schützt das Messgerät zuverlässig gegen Stöße.

Daten speichern, übertragen, drucken –
ganz einfach mit dem Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635-2

Speichern Sie Messorte und ordnen Sie die jeweiligen Messwerte dem entsprechenden Ort zu. Legen Sie unterschiedliche Nutzerprofile an, um Langzeitmessungen und Materialfeuchtemessungen parallel vorzunehmen. Und speichern Sie bis zu 10.000 Messwerte – Einzelwerte und Messreihen – auf dem Gerät. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel verbinden Sie das Temperatur- und Feuchtemessgerät mit Ihrem PC. Die ebenfalls mitgelieferte PC-Software ermöglicht die einfache, übersichtliche Dokumentation und Archivierung aller Messdaten.

Zusätzlich können Sie mit dem optional erhältlichen testo-Schnelldrucker die Messdaten direkt vor Ort ausdrucken.

 

Lieferumfang

Temperatur- und Feuchtemessgerät testo 635-2 inklusive PC-Software, USB-Datenkabel, Kalibrierprotokoll und Batterien. ACHTUNG: Das Gerät kann nur mit einem Fühler in Betrieb genommen werden, diese sind separat erhältlich.

Temperatur - NTC

Messbereich

-40 bis +150 °C

Genauigkeit

±0,2 °C (-25 bis +74,9 °C)

±0,4 °C (-40 bis -25,1 °C)

±0,4 °C (+75 bis +99,9 °C)

±0,5 % v. Mw. (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-200 bis +1370 °C

Genauigkeit

±0,3 °C (-60 bis +60 °C)

±(0,2 °C + 0,3 % v. Mw.) (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

0,1 %rF

Absolutdruck

Messbereich

0 bis 2000 hPa

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

0,1 hPa

Allgemeine technische Daten

Abmessungen

220 x 74 x 46 mm

Betriebstemperatur

-20 bis +50 °C

Gehäuse

ABS / TPE / Metall

Garantie

2 Jahre

Batterietyp

Alkali-Mangan, Mignon, Typ AA

Standzeit

200 h

Lagertemperatur

-30 bis +70 °C

Gewicht

428 g

Absolutdrucksonden

Absolutdrucksonde 2000 hPa

Bestellnummer: 0638 1835

€ 390,00
€ 471,90 mit MwSt.
Absolutdruck

Messbereich

0 bis +2000 hPa

Genauigkeit

±5 hPa

Auflösung

0,1 hPa

Überlast

4000 hPa

Drucktaupunkt-Fühler

€ 852,00
€ 1.030,92 mit MwSt.
Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Drucktaupunkt

Messbereich

-20 bis +50 °Ctpd

Genauigkeit

±0,9 °Ctpd (+5,0 bis +50,0 °Ctpd)

±1 °Ctpd (0 bis +4,9 °Ctpd)

±2 °Ctpd (-5,0 bis -0,1 °Ctpd)

±3 °Ctpd (-10,0 bis -5,1 °Ctpd)

±4 °Ctpd (-20,0 bis -10,1 °Ctpd)

Ansprechzeit

300 s

€ 1.136,00
€ 1.374,56 mit MwSt.
Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Drucktaupunkt

Messbereich

-40 bis +50 °Ctpd

Genauigkeit

±0,8 °Ctpd (-4,9 bis +50 °Ctpd)

±1 °Ctpd (-9,9 bis -5 °Ctpd)

±2 °Ctpd (-19 bis -10 °Ctpd)

±3 °Ctpd (-29,9 bis -20 °Ctpd)

±4 °Ctpd (-40 bis -30 °Ctpd)

Ansprechzeit

300 s

Feuchtefühler

Temperatur - NTC

Messbereich

0 bis +40 °C

Genauigkeit

±0,2 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +125 °C

Genauigkeit

±0,2 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Funkhandgriffe und Fühlerköpfe

€ 59,00
€ 71,39 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +350 °C

kurzzeitig bis: +500 °C

Genauigkeit

Funkhandgriff:

±(0,5 °C + 0,3 % v. Mw.) (-40 bis +500 °C)

±(0,7 °C + 0,5 % v. Mw.) (restlicher Messbereich)

TE-Fühlerkopf: Klasse 2

Auflösung

0,1 °C (-50 bis +199,9 °C)

1,0 °C restlicher Messbereich

Ansprechzeit

5 s

€ 194,00
€ 234,74 mit MwSt.
Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Auflösung

0,1 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Auflösung

0,1 %rF

Luftfühler

€ 54,00
€ 65,34 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

25 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Oberflächenfühler

€ 45,00
€ 54,45 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +130 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ²⁾

Ansprechzeit

5 s

2) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

0 bis +300 °C

Genauigkeit

Klasse 2 *

Ansprechzeit

5 s

*Laut EN Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +300 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

3 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 2 auf -40...+1200 °C.

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +1000 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

Ansprechzeit

20 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +300 °C

t3 bis 500

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

3 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

30 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +250 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

3 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +100 °C , kurzzeitig bis +130 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

€ 141,00
€ 170,61 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +170 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

150 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperaturfühler mit Magnet (TE Typ K)

Bestellnummer: 0602 4892

€ 156,00
€ 188,76 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

U-Wert: ±(0,1 °C + 0,2 % v. Mw.)*

*bei Verwendung mit NTC- oder Feuchte-Funkfühler zur Außentemperatur-Messung und 20 K Differenz der Luft innen/außen

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 2 auf -40...+1200 °C.

€ 39,00
€ 47,19 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +120 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

Ansprechzeit

90 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Tauch-/Einstechfühler

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +1000 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

Ansprechzeit

2 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

7 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +800 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

Ansprechzeit

3 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Tauch-Messspitze, biegsam, TE Typ K

Bestellnummer: 0602 5792

€ 25,00
€ 30,25 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-200 bis +1000 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - NTC

Messbereich

-50 bis +275 °C

Genauigkeit

±0,5 °C (-20 bis +80 °C)

±0,8 °C (-50 bis -20,1 °C)

±0,8 °C (+80,1 bis +200 °C)

±1,5 °C (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C

Ansprechzeit

(in Wasser) 12 s

Thermopaare

€ 15,00
€ 18,15 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50,0 bis +400,0 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

€ 25,00
€ 30,25 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

€ 26,00
€ 31,46 mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +250 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Weiteres Zubehör Messgerät und Sonden

€ 50,00
€ 60,50 mit MwSt.
Haftknet zum fixieren und dichten

Bestellnummer: 0554 0761

€ 15,00
€ 18,15 mit MwSt.

Lokalisierung von Schimmelbefall

Feuchtigkeit an Decken und Wänden kann Folge eines Bauschadens sein. Sie ist jedoch in den meisten Fällen Zeichen eines falschen Lüftungsverhaltens. Ist der Schimmel erst im Haus, vermutet der Mieter zunächst, dass die Feuchtigkeit von außen kommt. Zahlreiche Rechtstreitigkeiten sind aufgrund der Fragestellung, wer für Schimmelschäden haftet, schon entbrannt. Es lässt sich nur schwer feststellen, wer bzw. was den Schimmel verursacht hat: der Bewohner oder eine mangelhafte Baukonstruktion?

Das testo 635-2 eignet sich ideal zur Messung der Feuchtigkeit an Decken und Wänden. Über den optional anschließbaren Temperatur-/Feuchtefühler und den optionalen Temperatur-Oberflächenfühler berechnet das testo 635 automatisch den Taupunktabstand. Es liefert damit erste Hinweise darüber, ob Schimmel durch Kondensation oder durch eindringende Feuchte aufgrund eines Bauschadens oder fehlerhafter Isolierung entsteht.

Mit der mitgelieferten PC-Software können die Messdaten dokumentiert und analysiert werden.

Materialfeuchte messen

Die Kontrolle von Materialfeuchte in Baustoffen und Hölzern ist in den verschiedensten Bereichen ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit. Eine schnelle und möglichst zerstörungsfreie Messung der Materialfeuchte ist dabei für viele Anwender entscheidend.

Ob zur Beurteilung des Trocknungsprozesses von Estrich, zur Beurteilung der Weiterverarbeitung oder Brennstofftauglichkeit von Holz, mit unserem Feuchtemessgerät testo 635-2 können viele verschiedene Baustoffe und Holzarten auf ihren Feuchtegehalt untersucht werden.

Trocknungsprozesse überwachen

Ob frisch verlegter Estrich oder die kontrollierte Trocknung eines Feuchteschadens, die rechtzeitige Feststellung der gewünschten Feuchte im Material spart Zeit und somit Geld.

Estriche werden in der Ausbauphase verlegt, in der Regel nach dem Putz. Danach folgen noch die Bodenbeläge und die Malerarbeiten. Das Trocknungsverhalten ist deshalb eine wichtige Größe im Bauablaufplan, vor allem, weil die Bodenbelagsverlegung maßgebend davon abhängt.

Mit der Feuchtemessung zur Feststellung der Belegreife geht die Haftung für die Bodenbeläge auf das jeweilige Gewerk über, das den Bodenbelag aufbringt. Die Dokumentation und Absicherung bei der Prüfung der Belegreife ist somit ein wichtiger Teil bei dieser Arbeit.

Welche Ausmaße hat ein Feuchteschaden und mit welchen zeitlichen und finanziellen Konsequenzen ist zu rechnen? Diese Fragen müssen beantwortet werden, um zu entscheiden, welche Hilfsmittel zur Beschleunigung des Trocknungsprozess eingesetzt werden sollen.

Auch mit dem t 635-2 und der anschließbaren Streufeldsonde kann die Materialfeuchte im Baumaterial gemessen werden.

Mit einem dünnen Feuchtefühler in Kombination mit dem testo 635-2 können Sie über eine Materialausgleichsfeuchtemessung die Materialfeuchte von Baustoffen bestimmen. Hierbei muss der Fühler in eine Bohrung des zu messenden Materials eingeschoben und abgedichtet werden. Die entsprechende Materialkennlinie kann im Gerät oder über die Software manuell angegeben werden. Nach mehreren Stunden hat der Ausgleich mit dem Material stattgefunden, und das testo 635-2 zeigt die Materialfeuchte des Baustoffes an.

Überwachung von Produktions- und Lagerbedingungen

Weltweit sind unsere Temperatur-/Feuchte-Messgeräte in Produktions-, Lager- und Serverräumen, Museen, Archiven, Kühlhäusern, Containern und Verkaufsvitrinen im Einsatz.

Als Hersteller, Transporteur oder Händler empfindlicher Produkte müssen vorgeschriebene Temperatur- oder Feuchtewerte bei der Produktion und Lagerung eingehalten werden. Das testo 635 bietet die Möglichkeit, Spotmessungen an den relevanten Punkten durchzuführen.

Das Temperatur-/Feuchtemessgerät testo 635-2 bietet dem Anwender eine breite Feuchte-Fühlerpalette. Es besteht die Möglichkeit, Luftfeuchte, Materialfeuchte und U-Wert (für die wärmetechnische Beurteilung von Bauteilen) zu messen. Neben klassischen Fühlern können an das Gerät bis zu drei Funkfühler parallel angeschlossen werden. Über die mitgelieferte PC-Software können Messergebnisse analysiert, archiviert und dokumentiert werden.

U-Wert Messung im Altbau

Bei der Sanierung oder Renovierung von Altbauten kommt es darauf an, dass Sie schnell feststellen können, ob z. B. durch Fenster und Wände Wärme verloren geht. Nur so können Energiekosten eingespart und Sanierungsmaßnahmen effizient umgesetzt werden.

Bei der Bewertung der Wärmedurchlässigkeit, z. B. in sanierungsbedürftigen Altbauten, ist der U-Wert einer der wichtigsten Werte. Durch ihn gelingt die wärmetechnische Beurteilung und Kontrolle des verbauten Materials.

Zur Berechnung des U-Wertes sind 3 Temperaturwerte erforderlich:

  • Außentemperatur
  • Oberflächentemperatur der Wand innen
  • Raumlufttemperatur

 

Für die U-Wert-Bestimmung benötigt man einen Funkfühler, der draußen in Position gebracht wird. Er überträgt die Messwerte an das Messgerät im Raum. Für die Oberflächentemperatur innen bringen Sie die drei Adern des U-Wert-Fühlers mit Knetmasse an der Wand an. Die Lufttemperatur wird von einem Sensor ermittelt, der am Fühlerstecker sitzt. Das Messgerät testo 635-2 berechnet aus den drei Werten automatisch den U-Wert und zeigt diesen im Display an. Der Vorteil: Eine manuelle Berechnung entfällt, das Ergebnis liegt schnell und präzise vor.

Holzfeuchte zerstörungsfrei und schnell messen

Das testo 635-2 ermöglicht mit der optional anschließbaren Streufeldsonde (Art.Nr.: 0636 6160) eine schnelle und zerstörungsfreie Betrachtung des Materialfeuchteverlaufs von Hölzern. Zum Messen der Holzfeuchte stehen Kennlinien für Weichholz, Hartholz und Spanplatte zur Verfügung. Diese Kennlinien wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut LPI ermittelt.

Die Messergebnisse werden über eine Messtiefe von bis zu 5 cm ermittelt und können per Knopfdruck festgehalten werden. Die Anzeige erfolgt in Gewichtsprozent verglichen zur Trockenmasse des Materials.

Über die PC-Software können Messdaten archiviert und dokumentiert werden.

Produktbroschüren

Bedienungsanleitungen

Software