Messgeräte kalibrieren mit testo 400 als Gebrauchsnormal

Der steigende Anspruch an Qualität sowie strenge Richtlinien und Regulatorien führen zu immer höheren Anforderungen in der Produktion und Fertigung. Zum Sichern der Qualität müssen Messgeräte, die für qualitätsrelevante Messaufgaben im Einsatz sind, zwingend kalibriert werden. Das Universal-Klimamessgerät testo 400 in Kombination mit dem hochpräzisen Tauch-/Einstechfühler (digital) - mit Pt100-Temperatursensor eignet sich ideal als Gebrauchsnormal.

So funktioniert Kalibrieren mit dem Universal-Klimamessgerät testo 400 und dem digitalen Tauch-/Einstechfühler mit dem Pt100-Temperatursensor als Referenzgerät

Der hochpräzise Tauch-/Einstechfühler mit langzeitstabilem Pt100-Temperatursensor erreicht mit dem Universal-Klimamessgerät testo 400 eine Systemgenauigkeit bis zu ±0,05 °C mit einer Auflösung von 0,001 °C. Die Kombination ist damit ideal als Gebrauchsnormal in Kalibrierprozessen einsetzbar. Der digitale Tauch-/Einstechfühler ist darüber hinaus resistent gegen korrodierende Substanzen wie sie in Laboren und industriellen Prozessen vorkommen.

Wünschen Sie eine Beratung?

Erfahren Sie in einer 15-minütigen interaktiven Online-Präsentation alles über das testo 400. Speziell auf Ihre Fragen & Bedürfnisse zugeschnitten - bequem von Ihrem Schreibtisch aus.

testo-400-0618-7072-pt100-V3-DE.jpg

Universal-Klimamessgerät
testo 400

Ideal für Gutachter, Sachverständige und Prüf- und Zertifizierungsdienstleister: mit nur einem einzigen Gerät messen, analysieren und dokumentieren Sie sämtliche Klimaparameter:

  • Intuitive Messmenüs
  • Komfortabel Messen
  • Hochpräzise Sonden
  • Intelligentes Kalibrierkonzept mit Null-Fehler-Anzeige
zu testo 400
testo-400-0618-0275-pt100-V6-DE.jpg

Tauch-/Einstechfühler (digital) -
mit Pt100-Temperatursensor

Der hochpräzise Tauch-/Einstechfühler mit langzeitstabilem Pt100-Temperatursensor überzeugt in Anwendungen, bei denen jede Nachkommastelle relevant ist.

  • Genauigkeit bis zu ±0,05 °C
  • Für Messungen in flüssigen und pastösen Medien
  • In Kombination mit testo 400 ideal einsetzbar als Gebrauchsnormal
  • Intelligentes Kalibrierkonzept mit Null-Fehler-Anzeige
zu dem digitalen Tauch-/Einstechfühler

Wissenswertes rund um Kalibrierung

Factsheer Kalibrierung

Download: Factsheet Kalibrierung

Wissen Sie, was Kalibrieren bedeutet? Die Unterschiede zu Justieren und Eichen? Und wie oft man Messgeräte für Lebensmittel kalibrieren sollte?
Testo Kalibrierlexikon - Wissenswertes über Kalibrierung

Download: Kalibrierlexikon

Das Lexikon dient als kompaktes Nachschlagewerk zum Thema Kalibrierung und ist eine Hilfe für diejenigen, die mit den Aufgaben der Prüfmittelüberwachung und Kalibrierung im Unternehmen betraut sind.

Warum ist Kalibrieren wichtig?

In Fertigungs- und Laborprozessen werden Ergebnisse (Ist-Werte) immer wieder mit Spezifikationen (Soll-Werte) abgeglichen. Das ist wichtig, um zu entscheiden, ob die Qualität den Anforderungen entspricht. Messwerte entscheiden über die Akzeptanz oder Zurückweisung von Produkten. Auf diese Messwerte muss Verlass sein – denn nur richtige Messwerte für zu richtigen Entscheidungen. Aus diesem Grund muss in vielen Branchen die qualitätsrelevante Messtechnik kalibriert werden.

Was heißt Kalibrieren?

In dem Internationales Wörterbuch der Metrologie* wird Kalibrierung wie folgt definiert: Tätigkeit, die unter festgelegten Bedingungen in einem ersten Schritt eine Beziehung zwischen den durch Normale zur Verfügung gestellten Größenwerten mit ihren Messunsicherheiten und den entsprechenden Anzeigen mit ihren beigeordneten Messunsicherheiten herstellt und in einem zweiten Schritt diese Informationen verwendet, um eine Beziehung herzustellen, mit deren Hilfe ein Messergebnis aus einer Anzeige erhalten wird.

*Internationales Wörterbuch der Metrologie, Grundlegende und allgemeine Begriffe und zugeordnete Benennungen (VIM) – Deutsch-englische Fassung ISO/IECLeitfaden 99:2007

In Deutschland ist die Kalibrierung nach ISO-Standards sowie die DAkkS-Kalibrierung gängig:

Kalibrierung nach ISO-Standards:

Seit 1987 werden Qualitätssicherungssysteme von Industriebetrieben nach DIN ISO 9000ff zertifiziert. Darüber hinaus gelten weitere branchenspezifische Qualitätsrichtlinien. Zum Erfüllen aller Normen und Qualitätsrichtlinien ist die Einführung und Pflege einer Prüfmittelkalibrierung und -überwachung erforderlich. 

Oft reichen die Kalibrierungen aus, welche die Anforderungen der Normen erfüllen und auf nationale Normen rückführbar sind. Zu diesen Kalibrierungen werden dann sogenannte ISO-Zertifikate ausgestellt.

DAkkS-Kalibrierung:

Kalibrierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 mit DAkkS-Zertifikat. DAkkS-Zertifikate stellen den höchsten industriellen Kalibrierstandard in Deutschland dar. Sie haben die höchste Zuverlässigkeit, sind international anerkannt und auch vor Gericht verbindlich. DAkkS-Zertifikate sind ideal für: Sachverständige, Werksnormale, Pharmazie, Medizintechnik. Die DAkkS ist die nationale Akkreditierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland.

Weitere Informationen rund um die Themen Kalibrieren und Validieren finden Sie auch hier.

 

Kalibrieren mit Dienstleister

Sie möchten die Kalibrierung Ihrer Messtechnik nicht selbst durchführen? Profitieren Sie von über 60 Jahren Erfahrung in Prüfmittelmanagement und Kalibrierung der Testo Industrial Services GmbH

Sie erreichen uns:
Mo-Do 8.00 - 17.00 Uhr
Fr 9.00 - 16.00 Uhr
 

Produktverkauf & Anwendungsberatung

Vertrieb Deutschland:   
 

 

Reparatur-Service & Software-Support

testo Saveris-Support:
Klima-Messgeräte:
Abgas-Messgeräte:
 
Ersatzteilbestellung,

 

Kostenvoranschlag: