testo 435-2 - Multifunktions-Messgerät

Bestell-Nr.  0563 4352

  • Umfassende Messfunktionen durch optionale Fühler möglich – z. B. Anemometer, Feuchtesonden, Lux- und Turbulenzgradsonden

  • Großer Gerätespeicher für bis zu 10.000 Messwerte

  • Anzeige von Taupunkt-Abstand, Min-, Max- und Mittelwerten

  • PC-Software zur Analyse und Dokumentation der Messdaten inklusive

Mit dem Multifunktions-Messgerät testo 435-2 führen Sie alle Messungen aus, die Sie benötigen, um Lüftungs- und Klimaanlagen einzustellen und die Raumluftqualität zu beurteilen. Dafür steht Ihnen ein umfassendes Angebot an optionalen Fühlern und Sonden zur Auswahl – bestimmen Sie selbst, was Ihr Messgerät können muss!

Zur Inbetriebnahme benötigt dieses Messgerät einen Fühler.

Klicken Sie hier zur Fühlerauswahl.

Produktbeschreibung

Das Multifunktions-Messgerät testo 435-2 wurde entwickelt, um Ihnen sämtliche Messfunktionen zu bieten, die Sie beim Einregeln und Prüfen von Lüftungs- und Klimaanlagen sowie bei der Beurteilung der Raumluftqualität unterstützen.
Doch welche Messungen Ihr Messgerät beherrschen muss, bestimmen Sie selbst: Folgende Fühler stehen Ihnen optional zur Auswahl – stellen Sie Ihr Equipment individuell zusammen und bestellen Sie die nötigen Fühler und Sonden gleich mit.
 

Anschließbare Fühler (Option) zur Beurteilung der Raumluftqualität

  • IAQ-Sonde (Indoor Air Quality) zur Beurteilung der Raumluftqualität durch CO2-, Lufttemperatur-, Luftfeuchte- und Absolutdruck-Messung
  • Behaglichkeitssonde für die Turbulenzgrad-Messung gemäß EN 13779 zur objektiven Beurteilung der im Raum herrschenden Raumluftgeschwindigkeit
  • Globe-Thermometer zur Messung der Strahlungswärme
  • Lux-Fühler für die Beleuchtungsmessung
  • Feuchte-/Temperaturfühler zur Beurteilung der thermischen Behaglichkeit im Raum
  • CO-Umgebungssonde zur CO-Messung in Gebäuden und Räumen
  • Temperaturfühler für Tauch-/Einstech-, Luft- und Oberflächenmessungen
  • Temperaturfühler zur U-Wert-Bestimmung
 

Anschließbare Fühler (Option) zum Einregeln und Prüfen von Lüftungs- und Klimaanlagen

  • Thermische Anemometer, auch mit integrierter Temperatur- und Luftfeuchtemessung für Strömungs- und Volumenstrommessungen im Lüftungskanal
  • Flügelrad-Anemometer mit kleinem Durchmesser (Ø 16 mm) für Strömungs- und Volumenstrommessungen im Lüftungskanal
  • Flügelrad-Anemometer mit großem Durchmesser (Ø 100 mm) für Strömungs- und Volumenstrommessungen am Luftauslass, in Verbindung mit den Trichtern testovent 417 auch für Messungen an Tellerventilen und Lüftungsgittern bzw. mit dem Volumenstrom-Gleichrichter für Messungen an Drallauslässen
  • Temperaturfühler für Tauch-/Einstech-, Luft- und Oberflächenmessungen
  • Feuchte-/Temperaturfühler für Messungen im Lüftungskanal
  • Absolutdrucksonde
Zusätzlich zu den ansteckbaren Fühlern können Sie auch bis zu drei Funkfühler mit dem Messgerät verbinden: Mit dem optional erhältlichen Funkmodul kann das Messgerät testo 435-2 Temperatur- und Feuchtemessungen von Funkfühlern drahtlos über eine Entfernung von bis zu 20 Metern im Freifeld erfassen. So vermeiden Sie Beschädigungen der Leitung oder Behinderungen bei der Handhabung.
Die zusätzlich erhältlichen Servicekoffer bieten Ihnen Platz für das Messgerät und Ihr gesamtes Fühlersortiment.
 

Komplexe Technik, aber denkbar einfache Handhabung

Das Multifunktions-Messgerät testo 435-2 zeichnet sich durch einen effizienten Messablauf aus, der eine umständliche Programmierung des Messgeräts überflüssig macht:
Fühlerabhängige Menüs und wählbare Nutzerprofile für die typischen Anwendungen "Kanalmessung" und "IAQ-Messung" sorgen für denkbar einfachste Handhabung. Speichern Sie bis zu 10.000 Messwerte und übertragen Sie die Daten über das mitgelieferte USB-Kabel einfach auf den PC. Die ebenfalls im Lieferumfang enthaltene PC-Software ermöglicht die übersichtliche Dokumentation und Archivierung aller Messdaten und Messprogramme wie beispielsweise die Kanalmessung. Spezielle Messprotokolle präsentieren Ihrem Kunden die Daten aus Kanal-, Langzeit- und Turbulenzgradmessung. Zudem können Sie über den optional erhältlichen testo-Schnelldrucker einen Protokollausdruck der Messdaten direkt vor Ort anfertigen.
Auf dem großen, beleuchtbaren Display sind alle Messwerte einfach abzulesen. Zusätzlich werden Taupunkt-Abstand, Min-, Max- und Mittelwerte angezeigt. Ein stabiles Gehäuse schützt das Messgerät testo 435-2 zuverlässig vor Stößen.

 

Temperatur - NTC

Messbereich

-50 bis +150 °C

Genauigkeit

±0,2 °C (-25 bis +74,9 °C)

±0,4 °C (-50 bis -25,1 °C)

±0,4 °C (+75 bis +99,9 °C)

±0,5 % v. Mw. (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-200 bis +1370 °C

Genauigkeit

±0,3 °C (-60 bis +60 °C)

±(0,2 °C + 0,5 % v. Mw.) (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C

Temperatur - TE Typ T (Cu-CuNi)

Messbereich

-200 bis +400 °C

Genauigkeit

±0,3 °C (-60 bis +60 °C)

±(0,2 °C + 0,5 % v. Mw.) (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Absolutdruck

Messbereich

0 bis +2000 hPa

Genauigkeit

siehe Fühlerdaten

Auflösung

0,1 hPa

Strömung - Flügelradanemometer

Messbereich

0 bis +60 m/s

Genauigkeit

siehe Fühlerdaten

Auflösung

0,01 m/s (60 + 100mm Flügelrad)

0,1 m/s (16 mm Flügelrad)

Strömung - Hitzdrahtanemometer

Messbereich

0 bis +20 m/s

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

0,01 m/s

Licht

Messbereich

0 bis +100000 Lux

Genauigkeit

Siehe Fühlerdaten

Auflösung

1 Lux

0,1 Hz

Allgemeine technische Daten

Abmessungen

220 x 74 x 46 mm

Betriebstemperatur

-20 bis +50 °C

Gehäuse

ABS / TPE / Metall

Schutzklasse

IP54

Garantie

2 Jahre

Batterietyp

Alkali-Mangan, Mignon, Typ AA

Standzeit

200 h (typisch Flügelradmessung)

Displaybeleuchtung

Beleuchtbares Display

Lagertemperatur

-30 bis +70 °C

Gewicht

428 g

Behaglichkeitssonden

Temperatur - NTC

Messbereich

0 bis +50 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis 100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Absolutdruck

Messbereich

+600 bis +1150 hPa

Genauigkeit

±10 hPa

CO₂ in Raumluft

Messbereich

0 bis +10000 ppm

Genauigkeit

±(75 ppm ±3 % v. Mw.) (0 bis +5000 ppm)

±(150 ppm ±5 % v. Mw.) (+5001 bis +10000 ppm)

730,00 €
868,70 € mit MwSt.
Temperatur - NTC

Messbereich

0 bis +50 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Strömung - Hitzdrahtanemometer

Messbereich

0 bis +5 m/s

Genauigkeit

±(0,03 m/s + 4 % v. Mw.)

343,00 €
408,17 € mit MwSt.
Licht

Messbereich

0 bis 100000 Lux

0 bis 300 Hz

Genauigkeit

Genauigkeit nach DIN 13032-1:

F1 = 6 % = V(Lambda)-Anpassung

F2 = 5 % = cos-getreue Bewertung

Klasse C nach DIN 5032-7

Auflösung

1 Lux

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

0 bis +120 °C

Genauigkeit

Klasse 1

CO in Raumluft

Messbereich

0 bis +500 ppm

Genauigkeit

±5 ppm (0 bis +100 ppm)

±5 % v. Mw. (+100,1 bis +500 ppm)

Drucksonden

Absolutdrucksonde 2000 hPa

Bestellnummer: 0638 1835

329,00 €
391,51 € mit MwSt.
Absolutdruck

Messbereich

0 bis +2000 hPa

Genauigkeit

±5 hPa

Auflösung

0,1 hPa

Überlast

4000 hPa

Feuchtefühler

Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Funkhandgriffe und Fühlerköpfe

165,00 €
196,35 € mit MwSt.
Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Auflösung

0,1 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Auflösung

0,1 %rF

59,00 €
70,21 € mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +350 °C

kurzzeitig bis: +500 °C

Genauigkeit

Funkhandgriff:

±(0,5 °C + 0,3 % v. Mw.) (-40 bis +500 °C)

±(0,7 °C + 0,5 % v. Mw.) (restlicher Messbereich)

TE-Fühlerkopf: Klasse 2

Auflösung

0,1 °C (-50 bis +199,9 °C)

1,0 °C restlicher Messbereich

Ansprechzeit

5 s

42,00 €
49,98 € mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +350 °C

kurzzeitig bis: +500 °C

Genauigkeit

±(0,5 °C + 0,3 % v. Mw.) (-40 bis +500 °C

±(0,7 °C + 0,5 % v. Mw.) (restlicher Messbereich)

Auflösung

0,1 °C (-50 bis +199,9 °C)

1,0 °C restlicher Messbereich

Ansprechzeit

(in Wasser) 10 s

Luftfühler

54,00 €
64,26 € mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

200 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

65,00 €
77,35 € mit MwSt.
Temperatur - NTC

Messbereich

-50 bis +125 °C ²⁾

Genauigkeit

±0,2 °C (-25 bis +80 °C)

±0,4 °C (restlicher Messbereich)

Ansprechzeit

60 s

2) Dauermessbereich +125 °C, kurzzeitig +150 °C bzw. +140 °C (2 Minuten)

Oberflächenfühler

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +300 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

3 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 2 auf -40...+1200 °C.

117,00 €
139,23 € mit MwSt.
Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +130 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-50 bis +100 °C , kurzzeitig bis +130 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

5 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

Klasse 1 ¹⁾

U-Wert: ±(0,1 °C + 0,2 % v. Mw.)*

*bei Verwendung mit NTC- oder Feuchte-Funkfühler zur Außentemperatur-Messung und 20 K Differenz der Luft innen/außen

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 2 auf -40...+1200 °C.

Strömungssonden

Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Feuchte - Kapazitiv

Messbereich

0 bis +100 %rF

Genauigkeit

±2 %rF (+2 bis +98 %rF)

Strömung - Hitzdrahtanemometer

Messbereich

0 bis +20 m/s

Genauigkeit

±(0,03 m/s + 4 % v. Mw.)

Strömung / Volumenstrom

Messbereich

+0,6 bis +40 m/s

Genauigkeit

±(0,2 m/s + 1,5 % v. Mw.)

Strömung / Volumenstrom

Messbereich

+0,25 bis +20 m/s

Genauigkeit

±(0,1 m/s + 1,5 % v. Mw.)

Temperatur - NTC

Messbereich

-20 bis +70 °C

Genauigkeit

±0,3 °C

Strömung - Hitzdrahtanemometer

Messbereich

0 bis 20 m/s

Genauigkeit

±(0,03 m/s + 5 % v. Mw.)

Temperatur - NTC

Messbereich

0 bis +50 °C

Genauigkeit

±0,5 °C

Strömung / Volumenstrom

Messbereich

+0,3 bis +20 m/s

Genauigkeit

±(0,1 m/s + 1,5 % v. Mw.)

Tauch-/Einstechfühler

Temperatur - TE Typ K (NiCr-Ni)

Messbereich

-60 bis +400 °C

Genauigkeit

Klasse 2 ¹⁾

Ansprechzeit

7 s

1) Laut Norm EN 60584-2 bezieht sich die Genauigkeit der Klasse 1 auf -40...+1000 °C (Typ K), Klasse 2 auf -40...+1200 °C (Typ K), Klasse 3 auf -200...+40 °C (Typ K).

Drucker und Zubehör

Koffer / Softcase

Zertifikate

ISO-Kalibrier-Zertifikat

Bestellnummer: 0520 0006

114,80 €
136,61 € mit MwSt.
ISO-Kalibrier-Zertifikat

Bestellnummer: 0520 0005

86,60 €
103,05 € mit MwSt.
ISO-Kalibrier-Zertifikat

Bestellnummer: 0520 0025

97,40 €
115,91 € mit MwSt.
123,20 €
146,61 € mit MwSt.

Strömungsmessung im Lüftungskanal mit thermischem Anemometer und Flügelradanemometer

Testo bietet zur Messung der Strömung und des Volumenstroms im Lüftungskanal kompakte Anemometersonden und Staurohre an.

Die Auswahl der geeigneten Sonde bzw. des geeigneten Messgeräts hängt von der Strömungsgeschwindigkeit im Lüftungskanal ab. Dabei kann in drei Teilbereiche unterteilt werden:

  • Niedrige Strömungsgeschwindigkeiten: 0…5 m/s => hierfür eigenen sich die thermischen Anemometer und thermischen Sonden (Best. Nr. 0635 1535, 0635 1025)
  • Mittlere Strömungsgeschwindigkeiten: 5…40 m/s => hier führen die 16 mm Flügelrad-Anemometer und Flügelrad-Sonden zu optimalen Ergebnissen (Best. Nr. 0635 9535)
  • Hohe Strömungsgeschwindigkeiten: 40…100 m/s => hier bringt das Staurohr die optimalen Voraussetzungen mit (siehe folgende Anwendung)

Die Strömungsfühler für die Kanalmessung sind jeweils mit Teleskopen ausgestattet, sodass sie komfortabel auch für große Luftkanäle verwendet werden können. Je nach Wunsch können zusätzlich zur Strömungsgeschwindigkeit auch die Lufttemperatur und Luftfeuchte mit der gleichen Sonde gemessen werden. Der gewünschten Anwendung entsprechend können Sie sich für eine Strömungsmessung im Kanal mit einer thermischen Sonde, einem Flügelrad oder einem Staurohr entscheiden.

Messung am Luftauslass

Jeder Kanalein- und Kanalauslass soll nur den Volumenstrom enthalten, der nach seinen Berechnungen Grundvoraussetzung für ein effizient arbeitendes System ist.

Zur Messung der Volumenströme an Kanalaustritten sind große Flügelrad-Anemometer mit 100 mm – Durchmesser (Best. Nr. 0635 9435) geeignet, da diese die Strömungsgeschwindigkeit über eine größere Fläche integrieren und somit die Störung vom Luftgitter gemittelt wird (Schleifenmethode).

Bei der Messung an saugenden oder blasenden Öffnungen von Lüftungsgittern und Tellerventilen ist die Messung mit unserem Volumenstrom-Messtrichterset (Best. Nr. 0563 4170) und dem großen 100 mm-Flügelrad-Anemometer (Best. Nr. 0635 9435) ideal. Mithilfe des Trichters wird der gesamte Volumenstrom erfasst, ohne eine Umrechnung anhand der Strömungsgeschwindigkeit und der Fläche durchführen zu müssen. Diese Art der Strömungsmessung ist einfach und zuverlässig.

Messung von Raumluftqualität (CO2)

Schlechte Luftqualität in Innenräumen durch zu hohe CO2-Konzentration führt zu Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und kann sogar Krankheiten hervorrufen. Zur Sicherung einer ausreichenden Innenraumluftqualität sollte daher die CO2-Konzentration in der Regel 1 000 ppm nicht überschreiten. Die Werte von 700 bis 1 500 ppm können als „Interpretationsbereich“ angesehen werden.

Die IAQ Sonde (Best.-Nr. 0632 1535) ist besonders geeignet für die Überwachung der Raumqualitätskontrolle. Mit dieser Sonde lassen sich die Werte von CO2, Temperatur und relativer Feuchte gleichzeitig erfassen.

Beleuchtungsmessung

Eine angemessene Beleuchtung am Arbeitsplatz dient dazu, dass die Beschäftigten ausreichend Licht haben, um ihre Arbeitsaufgaben gut erfüllen zu können. Sie trägt dazu bei, Fehler zu vermeiden, beugt vorzeitiger Ermüdung vor und hilft, die Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten.

Mit dem testo 435-2 und der Lux-Sonde (Best.- Nr. 0635 0545) können Sie die Lichtstärke (natürliches oder künstliches Licht) messen und beurteilen.

Turbulenzgrad-Messung

Die Luftgeschwindigkeit in Räumen hat direkten Einfluss auf die thermische Behaglichkeit. Der Turbulenzgrad und die Zugrate können zur Beurteilung der Behaglichkeit herangezogen werden.

Der Turbulenzgrad drückt die Luftgeschwindigkeitsschwankung und die Intensität der Luftströmung in einem Raum aus.

Unter Zugrate versteht man im Allgemeinen die unerwünschte Abkühlung des Körpers durch Luftbewegung. Dabei wird der prozentuale Anteil der Personen bezeichnet, die sich unbehaglich fühlen.

Die richtungsunabhängige Behaglichkeitssonde (Best.-Nr. 0628 0109) ist speziell zur Messung des Turbulenzgrads gemäß EN 13779 und zur Beurteilung der Zugrate konzipiert. In Verbindung mit unserem Multifunktionsmessgerät testo 435 ist es möglich, die normkonformen Messergebnisse direkt im Gerät auszuwerten.

Messung von Strahlungswärme

Das Multifunktions-Messgerät testo 435 ist Ihr zuverlässiger Partner zur Messung der thermischen Behaglichkeit. Das optional anschließbare Globe-Thermometer (Best. Nr. 0602 0743) ermöglicht die Messung der Strahlungswärme (bzw. die operative oder Empfindungstemperatur). Die gemessene operative Temperatur stimmt nach Glück bei der Verwendung eines Globe-Thermometers mit 150 mm Durchmesser auf ±0,41 K mit der Empfindungstemperatur des Menschen überein.

Die Temperaturmessungen im Raum (Lufttemperatur und operative Temperatur) sollten am gleichen Ort und unter gleichen Randbedingungen durchgeführt werden wie die Messung der Raumluftgeschwindigkeiten.

Messung der Luft- und Oberflächentemperatur

Die richtige Klimatisierung von Räumen spielt für die Behaglichkeit und Leistungsfähigkeit des Menschen eine große Rolle. Neben den baulichen Gegebenheiten und dem individuellen Empfinden tragen Raumluft- und Oberflächentemperatur an Wänden, Fenstern, Böden und Decken entscheidend zum Wohlfühlklima bei.

Für das testo 435 stehen Ihnen eine Reihe von optionalen Temperaturfühlern zur Verfügung. Herausragend sind unsere Temperaturfühler mit federndem Kreuzband-Sensorelement für die Messung an Oberflächen. Das federnde Kreuzband-Sensorelement passt sich jeder Oberfläche an und nimmt in wenigen Sekunden die tatsächliche Temperatur des Messobjekts an (zum Beispiel der reaktionsschnelle Oberflächenfühler, Best.-Nr. 0602 0393).

Um eine schnelle Messung der Lufttemperatur zu ermöglichen, liegt bei unseren Luftfühlern der Temperatursensor frei (z.B. präziser, robuster NTC-Luftfühler 0613 1712). Auch Tauch-/Einstechfühler können zur Luftmessung verwendet werden. Die Ansprechzeit liegt aber um den Faktor 40 ...60 höher als der angegebene Wert, der in Wasser gemessen wurde.

U-Wert Messung

Bei der Sanierung oder Renovierung von Altbauten kommt es darauf an, dass Sie schnell feststellen können, ob bspw. Fenster und Wände Wärme verlieren. Nur so können Energiekosten eingespart und Sanierungsmaßnahmen effizient umgesetzt werden.

Bei der Bewertung der Wärmedurchlässigkeit, z.B. in sanierungsbedürftigen Altbauten ist der U-Wert einer der wichtigsten Werte. Durch ihn gelingt die wärmetechnische Beurteilung wie z.B. Undichtigkeiten oder kleinste Luftströme an Fenstern.

Zur Berechnung des U-Wertes sind 3 Temperaturwerte erforderlich:

  • Außentemperatur
  • Oberflächentemperatur der Wand innen
  • Raumlufttemperatur

Für die U-Wert-Bestimmung benötigt man einen Funkfühler (Bestellnummer: 0614 1635), der draußen in Position gebracht wird. Er überträgt die Messwerte an das Messgerät im Raum. Für die Oberflächentemperatur innen bringen Sie die drei Adern des U-Wert-Fühlers mit Knetmasse an der Wand an. Die Lufttemperatur ermittelt ein am Fühlerstecker sitzender Sensor. Das Messgerät testo 435-2 berechnet aus den drei Werten automatisch den U-Wert und zeigt diesen im Display an. Der Vorteil: eine manuelle Berechnung entfällt, das Ergebnis liegt schnell und präzise vor.

Mit dem testo 435-2 können Sie also den U-Wert schnell und präzise berechnen, zusätzlich Parameter für Klima, Lüftung und Raumluftqualität messen und von der integrierten Differenzdruck-Messung profitieren.

CO Messung

Kohlenmonoxid (CO) ist ein geruchloses, unsichtbares, geschmackloses und giftiges Gas. Es entsteht durch die unvollständige Verbrennung kohlenstoffhaltiger Substanzen wie Kohle, Holz, Öl, Erdgas usw. in Heizquellen und Verbrennungsmotoren. Insbesondere wenn nicht genügend Sauerstoff zur Verfügung steht, steigt die CO-Konzentration schnell an. Dies kann gesundheitsgefährdende Folgen haben.

Mit der CO-Umgebungssonde (Best.Nr. 0632 1235) und dem testo 435-1 können bereits kleinste Mengen von CO in der Umgebungsluft ermittelt werden.

Lokalisierung von Schimmelbefall

Feuchtigkeit an Decken und Wänden kann Folge eines Bauschadens sein. Sie ist jedoch in den meisten Fällen Zeichen eines falschen Lüftungsverhaltens. Ist der Schimmel erst im Haus vermutet der Mieter zunächst, dass die Feuchtigkeit von außen kommt. Zahlreiche Rechtstreitigkeiten sind aufgrund der Fragestellung wer für Schimmelschäden haftet schon entbrannt. Es lässt sich nur schwer feststellen, wer bzw. was den Schimmel verursacht hat: der Bewohner oder eine mangelhafte Baukonstruktion?

Das testo 435-2/435-4 eignet sich ideal zur Messung der Feuchtigkeit an Decken und Wänden. Mit dem optional anschließbaren Temperatur-/Feuchtefühler (Best.Nr.: 0636 9735) und dem optionalen Temperatur-Oberflächenfühler (Best.Nr.: 0602 0393) berechnet das testo 435-2/435-4 automatisch den Taupunktabstand. Es liefert damit erste Hinweise darüber, ob Schimmel durch Kondensation oder durch eindringende Feuchte aufgrund eines Bauschadens oder fehlerhafter Isolierung entsteht.

Mit der mitgelieferten PC-Software können die Messdaten dokumentiert und analysiert werden.

Produktbroschüren

Bedienungsanleitungen

Software